Eine Feier im strömenden Regen

KREUZLINGEN. Es ist eine der grössten Baustellen der Region. Im Kreuzlinger Stadtzentrum wächst eine Wohn- und Geschäftsüberbauung. Am Dienstag feierte die Bauherrschaft die Grundsteinlegung zum Projekt «Abitar».

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
Bauherr Dölf Früh von der Aveon AG und Architekt Carlos Martinez bei der verregneten Grundsteinlegung. (Bild: Donato Caspari)

Bauherr Dölf Früh von der Aveon AG und Architekt Carlos Martinez bei der verregneten Grundsteinlegung. (Bild: Donato Caspari)

«<Abitar> ist spanisch und heisst so viel wie <bewohnt>», erklärte Dolf Früh. Der Präsident des FC St. Gallen war am Dienstag nicht als Fussballfunktionär in Kreuzlingen, sondern als Chef der Immobilienfirma Aveon. Diese investiert im Zentrum von Kreuzlingen rund 40 Millionen Franken für die Überbauung «Abitar». Im Herzen der Stadt, zwischen Boulevard, Schützenstrasse, Sonnenstrasse und Sonnenweg, entstehen 61 Mietwohnungen, bezahlbar sollen sie sein, hiess es. Dazu kommen 727 Quadratmeter Gewerbe- beziehungsweise Verkaufsfläche und eine Tiefgarage mit 111 Stellplätzen. Zur Belebung des Boulevards beitragen soll insbesondere auch das Restaurant, welches zur Piazza Cisternino hin gebaut wird.

Aktuelle Nachrichten