Gebäude gegen Biberschäden versichern

Bei der Versicherung AXA Winterthur werden Biberschäden nicht statistisch erfasst. Das sagt Mediensprecher Mark Hauser. «Dies ist wohl auch ein Grund, weshalb uns bisher keine Schäden durch Biber bekannt sind.

Merken
Drucken
Teilen

Bei der Versicherung AXA Winterthur werden Biberschäden nicht statistisch erfasst. Das sagt Mediensprecher Mark Hauser. «Dies ist wohl auch ein Grund, weshalb uns bisher keine Schäden durch Biber bekannt sind.» Seit März können sich Hausbesitzer bei der AXA gegen Nagetierschäden versichern lassen. Im Kanton Thurgau geht dies über einen Zusatz zur Gebäudewasserversicherung. Auch die Frage der Haftung stellt sich: Wer zahlt den Folgeschaden, wenn ein Jogger sich verletzt, weil ein Feldweg über einem Biberbau einbricht? Dazu enthält das Biberkonzept Informationen. Wenn dem Grundeigentümer keine Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann, haftet er nicht zwingend für Schäden. Weiter heisst es im Konzept: Jeder Nutzer der Natur – Jogger und Reiter etwa – trägt Eigenverantwortung. Ein Gerichtsfall zu dieser Problematik sei nicht bekannt. Massgebend ist das Obligationenrecht. (seb.)