SIRNACH: Die Premiere ist gelungen

Die siebte Murgtrophy kam einem eigentlichen Dorffest schon ziemlich nahe. Mit ein Grund dafür ist die erstmalige Einbindung des «Schnellsten Sirnachers».

Drucken
Junge Läuferinnen starten zur ersten Austragung des «Schnellsten Sirnachers». (Bilder: Christoph Heer)

Junge Läuferinnen starten zur ersten Austragung des «Schnellsten Sirnachers». (Bilder: Christoph Heer)

Während die Finalläufe am Samstagnachmittag auf der Tartanbahn der Sirnacher Schulanlage Grünau noch im Trockenen durchgeführt werden konnten, fiel die Rangverkündigung des «Schnellsten Sirnachers» sprichwörtlich dem anhaltenden Regen zum Opfer.

Dank tadelloser Organisation der verschiedenen Riegen des Turnvereins Sirnach verlagerte man diesen Höhepunkt kurzfristig in das Festzelt, wo es zwar eng wurde, der guten Stimmung tat dies indes absolut keinen Abbruch. Christof Meier, OK-Präsident der Murgtrophy, freute sich denn auch bekanntzugeben, dass 158 Teilnehmer am «Schnellsten Sirnacher» teilgenommen hatten. «Und parallel zu diesem erstmalig durchgeführten Sprintwettbewerb starteten auch 22 Teams an unserer Murgtrophy.»

Sportlicher Ehrgeiz schimmert durch

In den vergangenen Jahren mauserte sich die Murgtrophy immer mehr – und verdientermassen – zu einem eigentlichen Dorffest. Und obwohl der sportliche Ehrgeiz ab und zu beim einen oder anderen einmal durchschimmerte, schlug das Pendel stets stärker in Richtung des bestimmenden Spassfaktors.

Um Hundertstelsekunden kämpften derweil die jungen Sprinterinnen und Sprinter auf den Distanzen 60 und 80 Meter und dies in Socken, barfuss oder in Turnschuhen.

Gewonnen und somit ein Jahr lang schnellste Sirnacherin und schnellster Sirnacher sind Enya Artho (Mädchen, Jahrgang 2004 bis 2013), Amir Neziri (Knaben, 2004 bis 2013) und Roger Koller (Knaben, 2001 bis 2003).

Von den Verantwortlichen des Turnvereins Sirnach war noch am Anlass selbst zu vernehmen, dass das neue Konzept wohl im Grossen und Ganzen so beibehalten wird. Kleinere Anpassungen wird man im nächsten Jahr – dann an der bereits achten Murgtrophy – erleben können.

Christoph Heer

hinterthurgau

@thurgauerzeitung.ch

Hinweis

Die vollständigen Ranglisten des «Schnellsten Sirnachers» unter www.tvsirnach.ch