Helikopter hob beinah ab

MÜLLHEIM. Die Crazy Night am Rosenweiher in Müllheim schraubt den Besucherrekord erneut in die Höhe: Über 4500 Gäste genossen bis in die frühen Morgenstunden des 1. August die spezielle Atmosphäre.

Daniela Ebinger
Drucken
Teilen
Ein nachgebauter Rega-Helikopter in Übergrösse war das «Maskottchen» der diesjährigen Crazy Night. Darin wurden Drinks ausgeschenkt. (Bild: Daniela Ebinger)

Ein nachgebauter Rega-Helikopter in Übergrösse war das «Maskottchen» der diesjährigen Crazy Night. Darin wurden Drinks ausgeschenkt. (Bild: Daniela Ebinger)

Müllheim. Dieses Jahr ist die Attraktion der Rega-Helikopter auf dem Weiher. Die Heli-Rotorblätter drehen sich und machen den Eindruck, als ob das Riesending mit all den vielen Passagieren gleich abheben wollte.

Vor dem Eingang standen die Gäste Schlange. Aber nicht nur dort trat man sich fast auf den Füssen herum, sondern auch an den sieben Bars und auf dem Dancefloor. Das schien aber niemanden zu stören. Werner und Heidi Meier gehören zur älteren Garde der Gäste. Sie sitzen gemütlich auf der Festbank und beobachten das rege Treiben. «Die Jungen geniessen es sichtlich», sagt Heidi Meier.

Was vor 17 Jahren mit einer kleinen Party mit rund 200 Besuchern begann, hat sich kontinuierlich zum Mega-Event im Grünen ausgewachsen. Für Insider aus nah und fern ist es einfach «die Nacht der Nächte». Vom Tower auf dem Festland aus sorgten DJ Eseljäger und DJ Schnippo für gute Stimmung. Rund 4000 Liter Bier flossen an diesem Abend, und zum ersten Mal seit der Erstauflage reichte das Mineralwasser nicht für die ganze Nacht. «Um 6 Uhr sind die letzten 600 Gäste nach und nach gegangen, und wir blicken auf eine weitere geniale, absolut friedliche Party zurück», zieht OK-Präsident Josua Heubi Bilanz.