Rega-Heli mit Barbetrieb

Die Crazy Night in Müllheim verdient ihren Namen: Diesmal baut der TV Müllheim über dem Rosenweiher einen riesigen Rega-Helikopter auf.

Severin Schwendener
Drucken
Teilen
Josua Heubi, Präsident des TV Müllheim, am Rosenweiher. (Bild: Severin Schwendener)

Josua Heubi, Präsident des TV Müllheim, am Rosenweiher. (Bild: Severin Schwendener)

Müllheim. Bereits zum 17. Mal veranstaltet der Turnverein Müllheim die Crazy Night am Vorabend des 1. August. Die Veranstalter versprechen sich wie bei den letzten Crazy Nights eine tolle Party mit einer Menge Besuchern. Letztes Jahr waren es laut TV-Müllheim-Präsident Josua Heubi rund 3800 Gäste, das bisherige Maximum wurde mit 4500 Gästen im Jahr 2008 erzielt.

Die Ausstrahlung der Party ist gross: Mit Cars werden die Besucher jeweils ins 2700 Einwohner zählende Müllheim gefahren. Dort wird gefeiert, bis sich der letzte in den frühen Morgenstunden auf den Heimweg macht. Anschliessend wird abgebaut, und schon am Abend des 1. August wird von der riesigen Installation nichts mehr zu sehen sein.

Trotz der hohen Besucherzahlen ist es in all den Jahren bisher noch kein einziges Mal zu Ausschreitungen oder einem Zwischenfall gekommen, was nicht zuletzt der Organisation zu verdanken ist: 15 TV-Mitglieder investieren eine Woche Ferien, um die Party vorzubereiten und den Heli aufzubauen. Während des Events sorgen bis zu 90 externe Helfer sowie rund 15 Securitas-Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf.

30 Tonnen Material

Es besteht ein von Gemeinde und Polizei abgenommenes Sicherheitskonzept, und auch die medizinische Betreuung auf dem Festgelände ist gewährleistet. Überhaupt lobt Heubi die hervorragende, unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Behörden.

Dass es sich bei der Crazy Night nicht einfach um ein kleines Dorffest handelt, machen auch andere Dimensionen deutlich. Gut 30 Tonnen Material schleppen die Mitglieder des TV an, um auf einem Gerüst über dem Rosenweiher einen Rega-Helikopter aufzubauen, der die Bar beherbergen und knapp doppelt so gross wie ein Original sein wird. Der Rotor mit einer Spannweite von 16 Metern wird sich während der Party drehen, als kleines Extra kann man an einem Stand direkt Mitglied bei der Rega werden.

Der Helikopter reiht sich ein in eine lange Liste beeindruckender Installationen, die der Rosenweiher schon erlebt hat. Die altehrwürdige Ju-52 stand schon im Weiher, genauso wie die Tower-Bridge oder eine Burg. Geplant und gebaut werden alle Installationen vom TV Müllheim.

Erlös für die Turnfahrt

Der Sound wird von zwei eigenen DJs des TV geliefert, ebenfalls selbst kümmert sich der TV um die Verpflegung mit Küche vor Ort. Bei den Lieferanten verlässt man sich auf lokale Betriebe, schliesslich soll der Grossanlass auch dem Gewerbe im Dorf etwas bringen. Der Erlös fliesst in die Vereinskasse: Man finanziert damit eine dreitägige Turnfahrt und vielleicht mal neue Trikots. Kein übertriebener Lohn, wenn man die gewaltige Arbeit betrachtet, die geleistet wird.

Crazy Night, 31. Juli, Türöffnung ab 20 Uhr. Zutritt ab 18 Jahren. Diverse Bars und Taxidienst. Weitere Infos auf www.tvmuellheim.ch