Sekundarschüler arbeiten an einer Musicalaufführung

ERLEN. 54 Schülerinnen und Schüler der dritten Sekundarklassen beschäftigten sich kürzlich während einer Woche mit der Vorbereitung des Musicals «Mamma Mia». Nicht nur die Darstellerinnen und Darsteller waren im Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen

ERLEN. 54 Schülerinnen und Schüler der dritten Sekundarklassen beschäftigten sich kürzlich während einer Woche mit der Vorbereitung des Musicals «Mamma Mia». Nicht nur die Darstellerinnen und Darsteller waren im Einsatz. Es wurde auch an den Kulissen gearbeitet, und die Catering-Gruppe übte die Herstellung feiner Häppchen, die an den Aufführungen offeriert werden sollen. Die Grafikabteilung feilte am Programmheft, Kostümbildnerinnen nähten, und die Maler erstellten grosse Reklametafeln.

Premiere ist Ende Juni

Die Vorfreude auf die Premiere ist gross. Am Montag, 29. Juni, soll alles wie gewünscht klappen. Es ist aber noch ein langer Weg bis dorthin. Alle müssen ihr Bestes geben, um den Ansprüchen zu genügen. Eine gewisse Nervosität war bereits spürbar, aber sie hielt sich noch in Grenzen. Konzentriertes, intensives Arbeiten war also angesagt.

Nicht alle Jugendlichen wollen auf der Bühne im Rampenlicht stehen. Diesem Umstand wird Rechnung getragen, indem auch andere Möglichkeiten geboten werden, um sich an der Produktion zu beteiligen. So bringen alle Schüler des Jahrgangs ihre Fähigkeiten ein und tragen zum Gelingen des Projekts bei. Beim Kulissenbau durfte man auf die Unterstützung eines Schreiners zählen.

Professionelle Leitung

Auch in diesem Jahr fungiert Rita Bänziger als Regisseurin. Sie versteht es ausgezeichnet, die jungen Darsteller zu motivieren und das Musikstück ihren Vorstellungen entsprechend professionell umzusetzen. Die Schüler vertrauen ihrer Erfahrung. Zusammen mit René Pulfer, der die musikalische Leitung innehat, bringt Rita Bänziger die Schauspielerinnen und Schauspieler dazu, ihr Bestes abzurufen.

Harte Arbeit ist der Schlüssel zum Erfolg, aber auch der Spass sollte in dieser Sonderwoche nicht zu kurz kommen. Die Tage waren anstrengend, sie brachten aber auch eine willkommene Abwechslung in den Schulalltag und waren somit eine Bereicherung für den Schulbetrieb. Am Ende konnte man auf eine gelungene Woche zurückblicken. Sie gibt Anlass zur Hoffnung, dass im Sommer eine aufwendige Produktion von «Mamma Mia» Erfolge feiern wird. (red.)

Aufführungsdaten des Musicals: 29. und 30. Juni sowie 1. Juli.