Flohmarkt für Rumänien

BISCHOFSZELL. Der Verein Papageno führte am Samstag im Letten-Quartier in Bischofszell Nord das vierte Herbstfest mit Flohmarkt durch. An zehn Verkaufsständen boten die Helferinnen und Helfer Bücher, Spielsachen, Taschen, Glas und Porzellansachen zum Kauf an.

Drucken
Teilen
Bischofszell TG (Archiv). Besucher und Besucherinnen am 4. Herbstfest und Flohmarkt des Vereins Papageno im unteren Letten in Bischofszell TG am Samstagnachmittag 01. September 2012 (Bild: Rudolf Steiner)

Bischofszell TG (Archiv). Besucher und Besucherinnen am 4. Herbstfest und Flohmarkt des Vereins Papageno im unteren Letten in Bischofszell TG am Samstagnachmittag 01. September 2012 (Bild: Rudolf Steiner)

Bischofszell. Der Verein Papageno führte am Samstag im Letten-Quartier in Bischofszell Nord das vierte Herbstfest mit Flohmarkt durch. An zehn Verkaufsständen boten die Helferinnen und Helfer Bücher, Spielsachen, Taschen, Glas und Porzellansachen zum Kauf an. In der Festwirtschaft war Vereinspräsidentin Elisabeth Kuster für das Wohl ihrer Gäste bemüht und die Mitglieder des Fischereivereins Näfels GL hatten alle Hände voll zu tun, um die grosse Nachfrage nach den feinen Fischchnusperli zu befriedigen. «Das ist das erste Mal, dass wir mit dem Wetter Pech haben», sagte Elisabeth Kuster. Trotzdem war das Fest ein Erfolg. Der Erlös von mehreren tausend Franken kommt dem Hilfswerk Papageno für Notküchen, Altersheime, Schulunterricht und Strassenkinder im rumänischen Sibiu in Siebenbürgen zugute. (rst)