Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgau passt seine Strategie im Tourismus an

Umfrage Thurgau Tourismus hat eine Umfrage unter Gästen durchgeführt. 900 Meinungen kamen zusammen. Die Auswertung der Fragebögen zeige, dass die Gastfreundschaft noch ausbaufähig sei, sagt Rolf Müller, Geschäftsführer von Thurgau Tourismus.

Umfrage Thurgau Tourismus hat eine Umfrage unter Gästen durchgeführt. 900 Meinungen kamen zusammen. Die Auswertung der Fragebögen zeige, dass die Gastfreundschaft noch ausbaufähig sei, sagt Rolf Müller, Geschäftsführer von Thurgau Tourismus. Zwar seien die entsprechenden Rückmeldungen «ziemlich gut». Doch ein Kanton, der touristisch fast ausschliesslich von der Sommersaison lebe, müsse einen höheren Anspruch haben. Als Hauptgründe für die Reise in den Thurgau wurden vor allem die intakte Natur und das schöne Landschaftsbild genannt. Die Tourismusorganisation passt darum ihre Strategie an: «Die Natur ist künftig unser wichtigster Treiber», sagt Müller. Im Sommer 2017 soll dann die nächste Umfrage unter Touristinnen und Touristen durchgeführt werden. (sme.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.