Thurgau führt Lehrplan 21 ein

WEINFELDEN. Im Kanton Thurgau ist gestern der Einführungsprozess für den Lehrplan 21 gestartet worden: Zwei Jahre lang laufen nun die Vorbereitungen in den Schulen. Der neue Lehrplan tritt dann im Schuljahr 2017/18 in Kraft.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Im Kanton Thurgau ist gestern der Einführungsprozess für den Lehrplan 21 gestartet worden: Zwei Jahre lang laufen nun die Vorbereitungen in den Schulen. Der neue Lehrplan tritt dann im Schuljahr 2017/18 in Kraft.

Rund 250 Schulpräsidien und Schulleitungen wurden an einer Tagung in Weinfelden über das Einführungskonzept informiert. Nun könnten die nächsten Schritte für den Lehrplan 21 in den Schulgemeinden «mit klaren Vorgaben und einem verlässlichen Zeitplan weitergeführt werden», teilte der Kanton mit.

Unter anderem erhielten die Verantwortlichen der Schulgemeinden ein Handbuch «Lokale Umsetzungsplanung» mit Entwicklungsplänen, Jahresprogrammen und anderen Unterlagen. (sda)

Aktuelle Nachrichten