Thomas und Lorenzo – Smoking Chopin

Appenzell. Das «Zwiegespann» Thomas und Lorenzo gastiert am Freitag mit seinem neuen Programm in der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell. Thomas & Lorenzo wollen zeigen, dass sich klassische Musik und Komik vereinen lassen.

Merken
Drucken
Teilen

Appenzell. Das «Zwiegespann» Thomas und Lorenzo gastiert am Freitag mit seinem neuen Programm in der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell. Thomas & Lorenzo wollen zeigen, dass sich klassische Musik und Komik vereinen lassen. Ganz neue und urkomische Blickwinkel auf die Musik und die Musiker tun sich auf – und auch Jubilar Chopin kommt zu Gehör. Thomas Usteri und Lorenzo Manetti aus der Deutschschweiz und dem Tessin sind beide konservatorisch ausgebildete Musiker.

Sie haben sich an der Dimitri-Schule kennengelernt, wo sie das Handwerk in Mimik, Akrobatik und Komik lernten.

Fr, 20 Uhr

Platzkonzert der Stadtmusik Arbon

Horn. Die Stadtmusik Arbon wartet am Freitagabend mit einem Platzkonzert im Hafen West in Horn auf. In Connys Hafenbeizli besteht für die Besucher die Möglichkeit, sich mit Speis und Trank zu versorgen.

Fr, 20 Uhr

Führungen durch den Arenenberger Park

Salenstein. Ab fünf Personen werden jeweils am Sonntag Führungen durch den Arenenberger Park angeboten. Besucherinnen und Besucher erfahren Details zur Garten- und Familiengeschichte der Bonapartes und erhalten zudem Einblick in die normalerweise geschlossenen Bereiche des Parks. Spätestens seit Mitte des 15.

Jahrhunderts lässt sich auf der heute Arenenberg genannten Anhöhe zwischen Ermatingen/Mannenbach und Salenstein die Schlossanlage nachweisen. Kaum hatte die Königin Arenenberg gekauft, begann sie auch schon mit den Umbauarbeiten. Hortense verwandelte nicht nur das Renaissance-Schloss in ein Palais, sondern gestaltete auch den etwa 12 Hektar grossen Landschaftspark um.

Verwunschene Wege, Sichtachsen zwischen den Bäumen, eine Einsiedelei, Springbrunnen, Grotten, alles nach den philosophischen Idealen von Jean-Jacques Rousseau. Treffpunkt der sonntäglichen Führungen ist der Eingang zum Napoleonmuseum.

So, 14 Uhr

Franz Huemer: Vom sinnvollen Zufall

Ittingen. Die Ausstellung «Vom sinnvollen Zufall» stellt das Schaffen von Franz Huemer erstmals in einer umfassenden Retrospektive im Kunstmuseum Thurgau vor.

Der 1924 geborene Franz Huemer lebt in einem ehemaligen Bahnwärterhäuschen bei Feldkirch inmitten seiner Wurzelskulpturen und Schriften. Über Jahrzehnte hinweg hat er ein Werk geschaffen, in dem sich Visionen und Glaube, Leben und Wahn zu einem Ganzen verbinden. Die Ausstellung ist noch bis September täglich von 11 bis 18 Uhr zu sehen.

Sa/So, 11 bis 17 Uhr