Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Themenwelten rund um den schönsten Tag: Eine Vorschau der Fest- und Hochzeitsmesse in St.Gallen

Die 26. Fest- und Hochzeitsmesse zeigt neueste Trends und legt Wert auf Individualität.
Leoni Noger
Die Brautkleider bleiben ein Blickfang. (Bild: Michel Canonica)

Die Brautkleider bleiben ein Blickfang. (Bild: Michel Canonica)

Bei wem bald die Hochzeitsglocken läuten, sollte diesen Anlass nicht verpassen: Am 9. und 10. November ist es wieder so weit, und die Fest- und Hochzeitsmesse findet wieder in den St.Galler Olma-Hallen statt. Insgesamt 197 Aussteller bieten jungen Brautleuten, aber auch Eventplanern alles, was das Herz begehrt. Blumenarrangements, edler Schmuck, Frisuren und Stylings sowie Mode-Shows mit der neuesten Herren- und Damenmode werden festlich präsentiert.

Hochzeitsberatungen, Bagger und ein Burgerabend

Die Besucher werden eingeladen, in verschiedene Themenwelten einzutauchen. Die Messe soll die Vorstellungen von jungen Brautleuten widerspiegeln, die derzeit durch Hochzeitsmagazine und den Social Media verbreitet werden. Neu gibt es eine sogenannte «Festival-Fläche», wo mehrere Aussteller die angesagten Hippie-, Boho- und Vintage-Looks präsentieren.

Auch Männer, die ihren Frauen zuliebe mitgehen, werden in der «Men’s Street» auf ihre Kosten kommen. Nicht nur massgeschneiderte Herrenanzüge und professionelle Barbiere sind vor Ort, auch Rum-Raritäten, Zigarren und sogar ein Baggerplausch für Polterabende werden angeboten.

Das Gespräch und der Austausch stehen an der Messe im Vordergrund. Im «Wedding Talk» verraten Experten unter der Moderation des TV-Lieblings Froonck Tipps und Insider-News zum Thema Hochzeit und stehen für jegliche Fragen zur Verfügung. Besonders soll der Austausch unter den Brautpaaren selbst gefördert werden, und zwar mit «Comedy & Burger». Bei diesem Abendprogramm wird das Kabarett «Für immer und ewig» für Auflockerung sorgen. Humorvoll nimmt dabei ein Comedy Paar die Ehe auf die Schippe. Es soll Brautpaare zu eigenen Gesprächen anregen. Das Angebot wird vervollständigt durch Burger, Drinks und einen Live-DJ.

«Angebote für grosse und kleine Budgets»

Speziell in diesem Jahr ist zudem die Sonderschau der Firma «inkonpaper.ch» aus Yverdon-les-Bains, die mit einer alten Pressmaschine ihr aufwendiges Handwerk vorstellt. Die hochwertigen Letterpress-Einladungskarten stehen für einen der grössten Trends der heutigen Zeit: die Individualität. Maja Stuber sagt:

«Von all dem Glanz und schönen Schein sollen keine jungen Kunden abgeschreckt werden. Es gibt genügend Angebote für grosse und auch kleine Budgets.»

Für die Messeleiterin mit viel Erfahrung in der Hochzeitsbranche wird dies nach zwölf Jahren die letzte Fest- und Hochzeitsmesse sein, die sie organisiert. Ende Januar tritt sie von ihrem Posten zurück und überlässt somit ihrer Assistentin Tina Lehmann die grosse Festbühne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.