Teilzonenplan für Fischereizentrum liegt öffentlich auf

STEINACH. Ab heute Dienstag liegt der Teilzonenplan für das geplante kantonale Fischereizentrum im Gemeindehaus in Steinach öffentlich auf. Zu stehen kommen soll das Gebäude auf einem Grundstück zwischen der Haupt- und der Ampèrestrasse in Steinach.

Drucken
Teilen

STEINACH. Ab heute Dienstag liegt der Teilzonenplan für das geplante kantonale Fischereizentrum im Gemeindehaus in Steinach öffentlich auf. Zu stehen kommen soll das Gebäude auf einem Grundstück zwischen der Haupt- und der Ampèrestrasse in Steinach. Der südliche Teil der Parzelle muss dafür von der Grünzone in die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen umgezont werden. Der Rest der Parzelle bleibt weiterhin in der Grünzone Erholung.

Der Teilzonenplan muss gemäss Mitteilung des Steinacher Gemeinderates zudem dem Referendumsverfahren unterstellt werden. Dieses dauere 40 Tage, sagt Gemeindeschreiber Bruno Helfenberger. «Und es kann erst dann gestartet werden, wenn allfällige Einsprachen behandelt worden sind», führt er aus.

Sollte es weder Einsprachen noch ein Referendum geben, werde man im Herbst dieses Jahres mit den Bauarbeiten beginnen, sagt Ferdinand Hohns, Projektmanager Bau beim Hochbauamt des Kantons St. Gallen. Ziel sei es, das neue Fischereizentrum Anfang des Jahres 2017 in Betrieb zu nehmen. (mbu)

Aktuelle Nachrichten