Tankstelle überfallen – Hunderte Franken als Beute

ST. GALLEN. Ein mit einem Elektroschockgerät bewaffneter Mann hat am späten Samstagabend einen Tankstellenshop an der Zürcherstrasse in St. Gallen überfallen. Dabei erbeutete er mehrere hundert Franken.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Ein mit einem Elektroschockgerät bewaffneter Mann hat am späten Samstagabend einen Tankstellenshop an der Zürcherstrasse in St. Gallen überfallen. Dabei erbeutete er mehrere hundert Franken.

Der Mann habe das Personal des Shops an der Zürcherstrasse bedroht und Bargeld verlangt. Dies teilte die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mit. Nachdem eine Verkäuferin dem Unbekannten mehrere hundert Franken in Banknoten übergeben hatte, flüchtete er. Die Polizei sucht Zeugen zum Überfall.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Kriminelle Raubüberfälle auf Tankstellen verüben. Dieses Jahr wurden in der Ostschweiz bereits mehrere Tankstellen überfallen. Die Polizei ist sich des Problems bewusst und bietet mittlerweile Ausbildungen für Tankstellenshop-Personal an, um das richtige Verhalten in solchen Situationen zu schulen. Eine grundsätzliche Empfehlung ist: keinen Widerstand zu leisten, keine Tricks zu versuchen, den Anweisungen zu folgen und die Polizei nach dem Überfall sofort zu informieren. (rab)