Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SVP legt leere Zettel ein

Bankrat Mike Franz ist zum neuen Bankrat für die Thurgauer Kantonalbank (TKB) gewählt worden. Der 52-jährige Aargauer schaffte die Wahl klar, obwohl die SVP den IT-Fachmann ablehnte. Franz wurde am Mittwoch vom Grossen Rat Thurgau mit 86 Stimmen gewählt. 38 Wahlzettel blieben leer. Diese stammten von der SVP-Fraktion, welche den vom Regierungsrat vorgeschlagenen Kandidaten ablehnte, weil er nicht der SVP angehört. Die andern Fraktionen stimmten für den Kandidaten. Seit sechs Jahren habe die Thurgauer Regierung nach einem IT-Spezialisten gesucht und diesen nun endlich gefunden. Dass die SVP Anspruch auf einen zweiten Sitz im neunköpfigen Thurgauer Bankrat erhebe, sei unverständlich, sagte Kurt Egger von der Grünen Partei vor der Wahl. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.