Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SUMMERDAYS ARBON: Amy Macdonald zum zweiten Mal am Summerdays

Die ersten Bands für das 10. Summerdays in Arbon sind bekannt: Die schottische Sängerin Amy Macdonald wird wieder auf der Bühne am See auftreten. Gipsy Kings, 10cc oder Gotthard und Schweizer Überflieger wie Lo & Leduc, Bligg oder Dabu Fantastic sind ebenfalls im Programm. Der Headliner vom Freitag ist noch nicht bekannt.
Das Summerdays in Arbon ist mit seiner Kulisse direkt am Seeufer eines der schönsten Festivals in der Ostschweiz. (Bild: Urs Bucher/Archiv)

Das Summerdays in Arbon ist mit seiner Kulisse direkt am Seeufer eines der schönsten Festivals in der Ostschweiz. (Bild: Urs Bucher/Archiv)

Nicht zum ersten Mal zu Gast am Festival am See ist die Schottin Amy Macdonald. Bereits im Jahr 2012 trat sie am Festival in Arbon auf. Mit «This Is The Life» spielte sich die Schottin in die Herzen der Festivalbesucher.



Schweizer Acts wie Lo & Leduc, Dabu Fantastic und Bligg werden am Samstag ebenfalls für Stimmung sorgen, wie die Veranstalter am Donnerstagmorgen mitteilten.

Die britische Glam-Rockband der 70er-Jahre The Sweet wird das Festival am 24./25. August, in Arbon einläuten. Mit Hits wie «Ballroom Blitz», «Teenage Rampage», «Blockbuster» oder «Fox on the Run» wurden sie berühmt.



Die britische Rockband 10cc, welche mit ihrem Hit «I’m Not In Love» bekannt wurde und die Schweizer Rockband Gotthard Unplugged, deren Alben alle nationalen Gold- und Platinstatus erhielten, ergänzen das Classic Rockprogramm vom Freitagabend. Den Abschluss machen The Gipsy Kings feat. Nicolas Reyes & Tonnino Balliardo mit den Hits «Bamboleo» oder der Coverversion «Volare».



Wie die Veranstalter weiter mitteilen, wird Joris sein Debut am Summerdays Festival 2018 geben.

Weitere Acts und den Headliner von Freitag werden die Veranstalter zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Die Ticketpreise bleiben gleich wie in den Vorjahren. Das Festival ist beim Publikum vor allem wegen seiner Lage direkt am Bodensee und dem breiten Musikmix beliebt. In den letzten sieben Jahren war es fünfmal ausverkauft. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.