Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SUMMERDAYS ARBON: Alpenrocker Trauffer steht auf groben Senf

Bei Trauffer trifft Tradition auf Moderne, das Schwyzerörgeli auf E-Gitarren. Am Freitag tritt der Musiker am Summerdays Festival in Arbon auf.
Christoph Sulser
Mit seinen Songs über die Heimat, die Liebe und die Bergwelt begeistert der selbsternannte «Alpentainer» seine Fans. (Bild: Adrian Bretscher)

Mit seinen Songs über die Heimat, die Liebe und die Bergwelt begeistert der selbsternannte «Alpentainer» seine Fans. (Bild: Adrian Bretscher)

Mit wem würden Sie gerne einmal die Bühne teilen?

Ein Quartett mit Helene Fischer, Sina und Jennifer Lopez wäre cool. Ich wäre dann quasi der Güggel im Hühnerchor.

Wie viele Trauffer-Kühe stehen in Ihrer Wohnung?

Keine. Auch keine Musikinstrumente. Zu Hause ist zu Hause. Da koche oder faulenze ich nur.

Was ist Ihr Lieblingswort?

Die Mitarbeiter sagen: Punkt. Immer wenn ich etwas unterstreichen möchte, beziehungsweise nicht darüber diskutieren will, sage ich anscheinend: «Wir machen das jetzt so. Punkt.»

Füllen Sie Ihre Steuererklärung immer selbst aus?

Nein. Meine Buchhalterin hat’s nicht leicht mit mir. Aber wir geben natürlich sehr brav-schweizerisch dafür eine Fristverlängerung ein.

Glauben Sie an Ausserirdische?

Sicher nicht. Wenn’s die gäbe, hätten die mich schon lange geholt.

Welcher Film oder welches Buch mögen Sie besonders?

Zwei Bücher, Richard Branson «Geht nicht gibt’s nicht!» und Ed Catmull «Die Kreativitäts-AG». Bei Filmen bin ich ein Klassiker-Liebhaber. Momentan bin ich daran, meinen Kindern die ganzen Bodyguard-, Pretty-Woman-und Winnetou-Filme näherzubringen. Leider ohne Erfolg. Sie finden diese altmodisch. (lacht)

Essen Sie Ihre Bratwurst mit oder ohne Senf?

Das kommt auf die Region an. Ich würde nie im St.Galler Fussballstadion oder an der Olma eine Wurst mit Senf essen. Das wäre mir zu gefährlich. Im Rest der Schweiz gerne mit grob­körnigem Senf.

Haben Sie einen Tick?

Ich lese die Zeitung und Heftli immer von hinten nach vorne. Warum, weiss kein Schwein. Ist einfach so.

Fluchen Sie im Auto?

Und wie!!!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.