SULGEN: Mann verletzt sich schwer bei Brand in Mehrfamilienhaus

Am Mittwochnachmittag hat die Feuerwehr in einem Mehrfamilienhaus in Sulgen Rauch bekämpfen müssen. Ein schwer verletzter Mann musste ins Spital geflogen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Während dem Einsatz musste die Kradolfstrasse im Bereich der Liegenschaft gesperrt werden. (Bild: Kapo TG)

Während dem Einsatz musste die Kradolfstrasse im Bereich der Liegenschaft gesperrt werden. (Bild: Kapo TG)

Der Alarm ging laut Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, um 14.45 Uhr ein. Wie es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei heisst, war die Feuerwehr rasch vor Ort und entlüftete das Gebäude.

Ein 36-jähriger Bewohner wurde beim Brand schwer verletzt. Er musste nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Während dem Einsatz musste die Kradolfstrasse im Bereich der Liegenschaft gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet, dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Hintergründe der Rauchentwicklung werden abgeklärt. (kapo/dwa)