Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STURMSCHÄDEN IN DER OSTSCHWEIZ: Baum stürzt auf A1 auf fahrendes Auto

Starke Regenfälle und Sturmböen haben in der Ostschweiz für zahlreiche Schadensmeldungen gesorgt. Glimpflich ging ein Vorfall auf der A1 kurz vor Rheineck aus.
Daniel Walt
Auf der A1 vor Rheineck ist ein Baum auf ein Auto gestürzt. (Bild: Arcangelo Balsamo)

Auf der A1 vor Rheineck ist ein Baum auf ein Auto gestürzt. (Bild: Arcangelo Balsamo)

Der Start ins Wochenende fiel nass und stürmisch aus: In weiten Teilen der Ostschweiz gab es am Freitagabend Starkregen und Böen. Insbesondere die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr im Kanton St.Gallen waren stark gefordert. Kurz vor 20.30 Uhr war die Notrufzentrale mit über 40 offenen Schadensmeldungen beschäftigt. Diese seien aus dem ganzen Kantonsgebiet eingegangen, erklärte Hanspeter Krüsi, Chef Kommunikation der St.Galler Kantonspolizei, auf Anfrage.

Auf Pannenstreifen gefahren

Glück im Unglück hatte eine Lenkerin aus Österreich, die auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung St.Gallen - St.Margrethen unterwegs war. Auf Gemeindegebiet von Rorschacherberg, kurz vor der Ausfahrt Rheineck, wurde ihr Wagen auf der Normalspur von einem umstürzenden Baum getroffen, wie Krüsi erklärt. Der Frau gelang es in der Folge, auf den Pannenstreifen zu fahren und dort anzuhalten. Sie trug keine Verletzungen davon, der Wagen wurde aber beschädigt.

Hanspeter Krüsi sprach von Feuerwehr-Einsätzen in über zehn Gemeinden auf Kantonsgebiet. Die Einsatzkräfte mussten überflutete Keller auspumpen, Äste und Bäume von Strassen räumen sowie umgewehte Baustellen-Abschrankungen sowie Lichtsignale wieder aufstellen. Besonders betroffen war die Region Bodensee-Rheintal. Von Menschen, die verletzt worden wären, war zunächst nichts bekannt.

Ziegel von Kirchendach gefallen

Auch im Thurgau gingen einige Schadensmeldungen ein. Laut Mediensprecher Daniel Meili fielen in Aadorf Ziegel von einem Kirchendach. Meili berichtete auch von einem umgestürzten Baum, der eine Strasse in Amlikon blockierte, sowie Teilen einer Pappel, die auf einen Veloweg in Frauenfeld gestürzt waren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.