Stützmauer eingebrochen, Hang gerutscht

ST.GALLEN. An der Felsenstrasse ist am Samstagabend eine Stützmauer eingebrochen, es kam zu einem leichten Hangrutsch. Verletzt wurde niemand, ein Auto wurde durch das Geröll leicht beschädigt.

Drucken
Teilen
Die Stützmauer gab am Samstagabend nach. (Bild: Andrea Rüegger/Leserbild)

Die Stützmauer gab am Samstagabend nach. (Bild: Andrea Rüegger/Leserbild)

Laut Urs Weishaupt, Kommunikationsverantwortlicher der Stadt St.Gallen, geriet der Hang auf Höhe der Hauses Nummer 93 ins Rutschen. Die Felsenstrasse musste im betreffenden Bereich vorübergehend gesperrt werden, am frühen Sonntagmorgen wurde die Strasse aber bereits wieder geöffnet. Am Dienstag soll der Hang genauer untersucht werden. (sg)

Aktuelle Nachrichten