Stromunterbruch nach Unfall

NIEDERTEUFEN. Am Mittwochabend ist ein 53-Jähriger mit seinem Auto in einen Strommasten gefahren. Es entstand beträchtlicher Sachschaden und ein mehrstündiger Stromausfall.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Kapo AR

Bild: Kapo AR

Der Mann fuhr kurz vor 22 Uhr auf der Battenhusstrasse von St.Gallen in Richtung Stein. In einer Kurve bei der Rütiholzstrasse kam der Smart auf der schneebedeckten Strasse ins Schleudern. Das Auto kam von der Strasse ab und prallte in einen Strommast. Der Mast zerbrach in zwei Stücke, am Auto entstand Totalschaden. Der Lenker erlitt Schmerzen im Schulterbereich und suchte selbst einen Arzt auf. Die Stromversorgung im umliegenden Gebiet konnte erst nach 2 Uhr wieder hergestellt werden. (kapo/rr)