Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Strafanzeige im Konkursfall Circus Royal eingegangen

Der Circus Royal kommt nicht zur Ruhe: Nach dem Konkurs-Fall, soll nun auch eine Strafanzeige bei der Thurgauer Staatsanwaltschaft eingegangen sein.
Alexandra Pavlovic/SDA
Nach dem Konkurs, wurde nun auch noch eine Strafanzeige im Fall Circus Royal eingereicht. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Nach dem Konkurs, wurde nun auch noch eine Strafanzeige im Fall Circus Royal eingereicht. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Geldsorgen, Konkurs und jetzt auch noch eine Strafanzeige: Dem Circus Royal weht derzeit ein rauer Wind entgegen. Wie die Thurgauer Staatsanwaltschaft gegenüber «Blick» bestätigt, sei in der erwähnten Angelegenheit eine Strafanzeige eingereicht worden.

Worüber die Anzeige handelt, gegen wen sie gerichtet ist und wer diese eingereicht hat, ist unklar. Die Thurgauer Staatsanwaltschaft erteilt wegen des laufenden Verfahrens derzeit keine weiteren Auskünfte, heisst es. Nur soviel: «Es gilt gegenüber allen Beteiligten die Unschuldsvermutung.»

Tournee trotz Konkursfall fortgesetzt

Vor einigen Tagen erst wurde bekannt, dass sich die Betriebsgesellschaft des zweitgrössten Schweizer Zirkus mit Sitz in Lipperswil im Konkurs befindet. Schon zwei Wochen vorher wurde aber eine neue Firma im Thurgauer Handelsregister eingetragen: Die Circus Royal GmbH. Sie gehört dem bisherigen Zirkus-Direktor Oliver Skreinig. Der will vom Konkurs nichts gewusst haben, wie er gegenüber Tagblatt.ch sagte.

Derzeit laufen nicht nur beim Thurgauer Konkursamt Abklärungen, sondern auch beim Anwalt von Skreinig. Er habe die neue Firma gegründet, nachdem er und sein langjähriger Partner Peter Gasser sich privat getrennt hätten. Gasser sei krank und er könne nicht mit ihm darüber verhandeln: «Er ist momentan psychisch dazu nicht in der Lage.»

Weiter gab Skreinig bekannt, dass er den Zirkus allein weiterführen wolle und habe dazu zwei Wochen vor dem Konkurs der alten Betreibergesellschaft eine neue Firma namens Circus Royal GmbH gegründet. Auf der Homepage des Circus steht: «Um Gerüchten vorzubeugen teilen wir mit, dass Oliver Skreinig mit der Circus Royal GmbH die Tournée wie geplant normal fortsetzt und keine Änderungen vorgenommen werden.»

Auf Facebook bedankt sich Skreinig zudem bei seinen Fans für die Unterstützung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.