ST.PELAGIBERG: Betrunken in Brückenmauer gefahren

Ein alkoholisierter Autofahrer ist am späten Montagabend in St.Pelagiberg in eine Mauer gefahren. Er musste seinen Führerschein abgeben.

Drucken
Teilen
Der Fahrer blieb beim Unfall unverletzt. (Bild: Kapo TG)

Der Fahrer blieb beim Unfall unverletzt. (Bild: Kapo TG)

ST. PELAGIBERG (kapo) . Der 37-jährige Autofahrer war kurz nach 23 Uhr auf der Nebenstrasse in Richtung Häggenschwil unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kollidierte er nach dem Weiler Rothen mit der rechten Leitplanke und prallte folglich in die Brückenmauer. Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt, es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Polizisten führten beim Deutschen einen Atemlufttest durch, der mit rund 1,5 Promille ein positives Resultat ergab. Deshalb wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bischofszell eine Blutprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde eingezogen. (kapo/tn)