ST.MARGRETHEN: Tierquäler versteckt Schrauben in Fleischkäse

Ein Unbekannter hat auf einer Spielwiese in St.Margrethen mit Schrauben versetzte Fleischköder ausgelegt. Noch ist unklar, ob sich ein Tier durch einen solchen Köder verletzt hat. Die Polizei bittet um Hinweise.

Drucken
Teilen
Gefährlicher Genuss: Zentimeterlange Schrauben steckten in den Fleischkäsestücken. (Bild: Kapo SG)

Gefährlicher Genuss: Zentimeterlange Schrauben steckten in den Fleischkäsestücken. (Bild: Kapo SG)

ST.MARGRETHEN. Die Köder wurden der Kantonspolizei am Mittwochmittag übergeben, wie diese in einer Medienmitteilung schreibt. Gefunden wurden sie auf einer Spielwiese zwischen der Johannes-Kesslerstrasse und der Sonnenstrasse in Goldach. Hinweise nimmt die Polizeistation St.Margrethen (058-229-77-40) entgegen.

In den vergangenen Wochen sind in der ganzen Ostschweiz ähnliche Fälle aufgetaucht, bei denen Fleischköder im Spiel waren. Erst vor einer Woche frass im Toggenburg ein Jack-Russell-Terrier ein mit Schneckengift versetztes Wurststückchen und musste danach ins künstliche Koma versetzt werden. (kapo/sg)