St.Galler Grüne sagen Ja zu Personenfreizügigkeit

ST.GALLEN. Die Grünen des Kantons St.Gallen haben sich für die Weiterführung des Abkommens über die Personenfreizügigkeit und seine Ausweitung ausgesprochen. Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung einstimmig die Ja-Parole beschlossen.

Drucken
Teilen
Yvonne Gilli, Co-Präsidentin der grünen Kantonalpartei. (Bild: Michel Canonica)

Yvonne Gilli, Co-Präsidentin der grünen Kantonalpartei. (Bild: Michel Canonica)

Für die Grünen sei klar, dass die Personenfreizügigkeit mit allen EU-Mitgliedstaaten gleichermassen gelten müsse, heisst es in der Mitteilung vom Montag. Eine Diskriminierung gegenüber den neuen Staaten komme nicht in Frage. Ein Nein würde die Bilateralen Verträge zu Fall bringen.

Die Vorlage über die Weiterführung der Personenfreizügigkeit und die Ausweitung auf Bulgarien und Rumänien kommt am 8.Februar vors Volk. (sda)


Aktuelle Nachrichten