Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Ehrengäste kommen mit 1000 Personen an den Olma-Umzug

Die beiden Ehrengäste «Fête des Vignerons 2019» und «St. Galler Wein» präsentieren sich am Samstag am Olma-Umzug mit insgesamt 39 Sujets. Sie sind mit Delegationen von 400 respektive 600 Personen anwesend.
Christoph Renn
Im vergangenen Jahr präsentierte sich der Kanton Thurgau am Olma-Umzug. Morgen stehen ein Winzerfest und «St. Galler Wein» im Mittelpunkt. (Archivbild: Ralph Ribi 14. Oktober 2017)

Im vergangenen Jahr präsentierte sich der Kanton Thurgau am Olma-Umzug. Morgen stehen ein Winzerfest und «St. Galler Wein» im Mittelpunkt. (Archivbild: Ralph Ribi 14. Oktober 2017)

Musikformationen, Künstler, Gruppen in historischen Kostümen, Tiere und geschmückte Fahrzeuge: Die beiden Ehrengäste der 76. Olma ziehen am Samstag am traditionellen Umzug durch die St. Galler Innenstadt. Vor rund 30000 Besucherinnen und Besuchern zeigen das «Fête des Vignerons 2019» und der «St. Galler Wein», was sie in Sachen Weinkultur, Brauchtum und Genuss zu bieten haben. Rund 400 Personen vom «Fête» und 600 St. Gallerinnen und St. Galler gestalten den Umzug. Das Winzerfest ist mit 21 Sujets und der St. Galler Wein mit 18 Sujets vertreten.

Der Olma-Umzug startet um 10 Uhr an der Kreuzung Vadianstrasse-Kornhausstrasse. Danach geht es weiter durch die Vadianstrasse, die Multer- und Marktgasse, über den Bohl zur Museumsstrasse. Ziel des Umzuges ist das Olma-Areal, wo um 14 Uhr der Festakt beginnt. Dort gibt es einen Auftritt des Orchesters «La Lyre de Vevey» und von der Trychlerformation «Les Sonneurs de cloches du Pays-d’Enhaut».

Farbenfrohe Präsentation

Die Gäste vom Winzerfest versprechen eine farbenfrohe Präsentation am Olma-Umzug. Sie wollen die Zuschauer mit aufwendigen Kostümen, Chorformationen, Künstlern, Helfern und Pferden beeindrucken. Einer der Höhepunkte morgen Samstag werden «Les Couleurs» sein. Das sind 36 Künstler, alle als unterschiedliche Spielkarten verkleidet, die tanzend durch die Strassen und Gassen der St. Galler Innenstadt ziehen werden. Zudem sind der Vorstand der Confrérie des Vignerons und die Verantwortlichen des Festes Teil des Umzuges. Die Aufgabe der Confrérie des Vignerons besteht darin, die Arbeit der Rebbauer zu prüfen. Die Besten werden dann beim Winzerfest in der Arena ausgezeichnet.

Unter den 21 Sujets, welche die Waadtländer morgen präsentieren werden, sind unter anderem die «Amaillis de la Fête des Vignerons». Auch der offizielle Chor der «Confrérie du Gruyère» und die «Fifres et Tambours de Bâle» werden zu sehen sein.

Die Vielfalt des Weinkantons St. Gallen

Neben dem Winzerfest ist an dieser Olma auch «St. Galler Wein» Ehrengast. Die St. Galler Winzer wollen gemäss Mitteilung mit ihrem Auftritt am Umzug beweisen, dass sie mit den edlen Tropfen aus der Romandie mithalten können. Den Abschluss der insgesamt 39 Sujets macht das Haus des Weins in Berneck. Dort, im ältesten Winzerdorf des Kantons, entsteht ein Ort, wo Besucher die Vielfalt des St. Galler Weins kennenlernen können. Zu beachten ist, dass am Samstag, von 9.30 Uhr bis 11.45 Uhr, die Durchfahrten Bleicheli und Brühltor sowie der Marktplatz wegen des Olma-Umzugs gesperrt sind. Auch bei Bus und Bahn kommt es zu Verkehrseinschränkungen (siehe Zweittext).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.