Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zugunterbruch zwischen St. Gallen und Trogen - Busse statt Züge in den Sommerferien

Die Appenzeller Bahnen modernisieren in den Sommerferien die Haltestelle Notkersegg. Deshalb fahren vom 13. bis 28. Juli zwischen St. Gallen und Trogen Busse statt Züge.

Die neuen «Tango»-Züge der Appenzeller Bahnen (AB), die seit bald einem Jahr zwischen Appenzell, St. Gallen und Trogen verkehren, ermöglichen den Reisenden ein ebenerdiges Ein- und Aussteigen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Perrons die dafür erforderliche Höhe aufweisen. Das ist noch nicht überall der Fall.

Nun bringen die Appenzeller Bahnen die Haltestelle Notkersegg instand. Vom 13. bis 28. Juli wird der Zugverkehr zwischen St. Gallen und Trogen aus diesem Grund unterbrochen.

Erhöhte Perrons für autonomen Zugang

Die Umbauarbeiten an der Haltestelle Notkersegg beinhalten gemäss Mitteilung vor allem den Umbau der Perronanlagen. Von deren Erhöhung sollen insbesondere Menschen mit eingeschränkter Mobilität sowie Reisende mit Kinderwagen oder Gepäck profitieren. Das Einsteigen in die neuen Züge wird dadurch bequemer beziehungsweise überhaupt erst autonom möglich.

Die Fahrleitungsmasten auf dem schmalen Mittelperron werden gemäss AB-Mediensprecherin Sabrina Huber entfernt, um mehr Platz zu erhalten. Das Wartehäuschen der Haltestelle wird ebenfalls aufgefrischt und mit einem behindertengerechten Zugang versehen. Während der Streckensperrung erneuern die AB auch die Gleisanlagen rund um die Haltestelle sowie die Fahrleitungen in Richtung Schwarzer Bären. Ausserdem werden die Bahnübergänge Hardung- und Huebstrasse mit einer Schrankenanlage ausgerüstet.

Umfassende Arbeiten bis Mitte September

Während der Zeit der Sperrung müssen Reisende auf Ersatzbusse umsteigen. Die provisorische Haltestelle befindet sich dann an der St.-Leonhard-Strasse vor dem Neumarkt, wo bereits während der Sanierung des Bahnhofplatzes Busse hielten. Ausserdem finden vom 29. bis 31. Juli sowie vom 5. bis 7. August Nachtarbeiten statt, jeweils ab 20 Uhr bis Betriebsschluss. In dieser Zeit fahren ebenfalls keine Züge. Dann verkehren die Bahnersatzbusse nicht an der St.-Leonhard-Strasse, sondern ab der Eventkante X vor dem Westflügel des Hauptbahnhofs.

Die Bauzeit nutzen die AB auch für diverse Unterhaltsarbeiten. Alle Arbeiten rund um die Haltestelle Notkersegg werden gemäss Mitteilung Mitte September abgeschlossen sein. (pd/dag)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.