Zertifikatspflicht
Wer die Schimpansen sehen will, muss ein Zertifikat zeigen: Diese Regeln gelten ab Montag im Walter-Zoo in Gossau

Im Walter-Zoo müssen die Gäste künftig schon am Haupteingang ein gültiges Covid-Zertifikat vorweisen. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass sie dadurch weniger Gäste haben werden. Doch man habe keine andere Möglichkeit und hoffe auf das Verständnis der Bevölkerung, sagen sie.

Michel Burtscher Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen
Ein Schimpanse geniesst die Sonne im Walter-Zoo.

Ein Schimpanse geniesst die Sonne im Walter-Zoo.

Bild: Hanspeter Schiess (25. Dezember 2018)

Die Besucherinnen und Besucher des Walter-Zoos verbringen einen grossen Teil der Zeit draussen an der frischen Luft. Spazieren durch die Anlage, vorbei an den Ziegen und Kamelen, den Schimpansen und Löwen, den Tigern und den Papageien. Nur wenn sie die Tiere im Savannenhaus, im Tropenhaus oder im Reptilienhaus sehen wollen, müssen sie ein Gebäude betreten. Trotzdem müssen alle Gäste des Walter-Zoos, die älter als 16 Jahre sind, ab Montag schon am Haupteingang ein gültiges Covid-Zertifikat vorweisen.

Im Gegensatz zu den Restaurants, wo beim Essen und Trinken auf der Terrasse kein Zertifikat gezeigt werden muss, gibt es bei der vom Bundesrat beschlossenen Ausweitung der Zertifikatspflicht eine solche Unterscheidung zwischen Innen- und Aussenräumen in Freizeiteinrichtungen wie Zoos nicht. Ausgenommen von der Pflicht sind einzig Betriebe, die gar keine Innenbereiche haben.

Am Haupteingang wird das Zertifikat kontrolliert

Thomas Harder, Leiter Marketing und Verkauf des Walter-Zoos.

Thomas Harder, Leiter Marketing und Verkauf des Walter-Zoos.

Bild: Reto Martin

Thomas Harder, Leiter Marketing und Verkauf sowie Geschäftsleitungsmitglied des Walter-Zoos, schreibt auf Anfrage: «Gemäss der Erläuterung des Bundes sind Zoos, in denen die Besucherinnen und Besucher zwischen Innen- und Aussenräumen hin und her wechseln können, verpflichtet, den Zugang für Personen ab 16 Jahren mit einem Covid-19-Zertifikat zu beschränken.»

Somit muss schon am Haupteingang kontrolliert werden, ob die Gäste ein gültiges Zertifikat haben. Doch was bedeuten die neuen Regeln für den Walter-Zoo? Thomas Harder schreibt:

«Auf der einen Seite werden wir sicherlich weniger Gäste bei uns empfangen dürfen und es gibt vermutlich auch Zoofans, die diese Umsetzung nicht gutheissen werden.»

Leider habe man aber gar keine andere Möglichkeit und müsse diese Massnahmen akzeptieren. «Wir hoffen auf das Verständnis der Bevölkerung und freuen uns über jede Besucherin und jeden Besucher, die wir in den nächsten Monaten bei uns begrüssen dürfen.»

0 Kommentare

Aktuelle Nachrichten