Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Oranger Riese baut achtstöckigen Turm: Die grössten Baustellen in Wittenbach

Im Wittenbacher Zentrum ist der erste Wohnblock schon weit gediehen. Im April sollen die ersten Mieter einziehen.
Johannes Wey
Das erste Mehrfamilienhaus wird schon verputzt. Bilder: Benjamin ManserDas erste Mehrfamilienhaus wird schon verputzt. Bilder: Benjamin Manser
Das erste Mehrfamilienhaus wird schon verputzt. Bilder: Benjamin ManserDas erste Mehrfamilienhaus wird schon verputzt. Bilder: Benjamin Manser
2 Bilder

Senioren mögen das neue Zentrum

Ein Teil der Fassade ist bereits verputzt. An anderen Stellen ist noch die dicke Isolation zu sehen. Blöcke des Materials stapeln sich rund um die Baustelle des westlichsten von drei Mehrfamilienhäusern, dass die Pensionskasse Appenzell Ausserrhoden im Zentrum Wittenbach baut. «Wir bauen im Minergie-P-Standard», begründet Thomas Reich von der Bauherrschaft die Dicke der Isolation.

«Adlerweg 1» lautet die neu geschaffene Adresse des fünfgeschossigen Baus. Von den Hausnummern 2 und 4, die ein Geschoss höher werden, ist noch nichts zu sehen. Der Block, der momentan im Rohbau steht, soll im kommenden April bezugsbereit sein, die übrigen beiden bis Herbst 2020. Von den insgesamt 51 Mietwohnungen sind die Hälfte bereits vermietet, sagt Reich. «Vor allem an ältere Leute aus Wittenbach.» Die zentrale Lage mit Einkaufsmöglichkeiten und öffentlichem Verkehr hätten wohl das ihre dazu beigetragen. 26,3 Millionen Franken investiert die Pensionskasse hier, 3,8 davon entfallen auf den Boden.

Zeitgleiches Bauen hat Vor- und Nachteile

Unter dem Wohnblock und neben dem Gebäude ist bereits zu erkennen, wo die Tiefgarage mit 93 Plätzen zu liegen kommt. Die Einfahrt wird gemeinsam mit der Migros genutzt, die hier die Anlieferung für ihren neuen Supermarkt einrichtet. Das sei einer der Vorteile der gleichzeitigen Bauarbeiten. «Die Koordination von zwei so grossen Projekten ist natürlich aufwendig», sagt Reich. Aber die Vorteile würden überwiegen. Einer davon sei, dass der Grossteil des Baustellenverkehrs über die Bahnhofstrasse abgewickelt werden könne, ohne die Kantonsstrasse zu beeinträchtigen.

Die Baugrube der Migros, wenige Meter neben dem neuen Block, hat schon beeindruckende Ausmasse angenommen. Nebst einem Supermarkt baut der Orange Riese hier einen achtstöckigen Turm, der unter anderem 40 Wohnungen fassen soll. Ausserdem will die Migros neben ihren 1500 Quadratmetern Ladenfläche weitere 2500 Quadratmeter Verkaufs-, Büro- und Praxisflächen vermieten. Auch sie baut eine Tiefgarage, die mit 200 Parkplätzen noch eine Nummer grösser ist als jene der Pensionskasse. Eröffnet werden soll das 60-Millionen-Franken-Projekt 2021.

Deckbelag auf der Romanshornerstrasse fertig

Für die Gemeinde Wittenbach sind die Arbeiten in ihrem neuen Zentrum weitgehend abgeschlossen. Diesen Monat wurde auf der Romanshornerstrasse der Deckbelag eingebaut und die Signalisation angebracht. Nur einen indirekten Zusammenhang mit den Bauarbeiten im Zentrum haben die derzeit laufenden Arbeiten am Passerellenweg zwischen der Bauholz- und der Ringstrasse. Der Weg soll nach der Offenlegung des Studerswilenbachs erhöht werden, um den Hochwasserschutz für die angrenzenden Gebäude zu verbessern.

Die Begrünung muss noch etwas warten

Abgesehen davon bleiben für die Gemeinde nur noch «Kleinarbeiten», sagt Bauverwalter Tiefbau Daniel Worni. Damit meint er beispielsweise die Begrünung einzelner Strassenränder, für die der Hochsommer allerdings nicht der ideale Zeitpunkt sei. Die Gemeinde hat ihre verschiedenen Infrastrukturprojekte ebenfalls eng mit den Terminplänen der Migros und der Pensionskasse Ausserrhoden abstimmen müssen. Neben der Umlegung des Studerswilenbachs beschäftigte die Gemeinde insbesondere die Verlegung der Oedenhofstrasse. Sie verläuft künftig zwischen dem Migros Neubau und dem Zentrum Wittenbach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.