Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wittenbach: Betten Süd kommt an die Urne

Die IG Bettenwiese hat am Donnerstag der Gemeinde über 800 Unterschriften übergeben. Somit kommt das Referendum gegen den Teilzonenplan zustande. Die Wittenbacher stimmen voraussichtlich im Mai über den Teilzonenplan Betten Süd ab.
Adrian Lemmenmeier
Die IG Bettenwiese bei der Übergabe der Unterschriften für das Referendum zur Verhinderung einer Überbauung im Betten Süd an die Gemeinde Wittenbach, am Donnerstag, 10. Januar 2019, in Wittenbach. ©Benjamin Manser / TAGBLATT

Die IG Bettenwiese bei der Übergabe der Unterschriften für das Referendum zur Verhinderung einer Überbauung im Betten Süd an die Gemeinde Wittenbach, am Donnerstag, 10. Januar 2019, in Wittenbach. ©Benjamin Manser / TAGBLATT

Vertreter der IG Bettenwiese zogen am Donnerstagnachmittag vors Wittenbacher Gemeindehaus. Mit dabei hatten sie Bögen mit Unterschriften für das Referendum gegen den Teilzonenplan Betten Süd. Und einen Leiterwagen voller Gartenerde. «Damit wollen wir darauf hinweisen, dass für die dritte Etappe der Überbauung Betten Süd Unmengen von Erde aufgeschüttet werden.» Die IG geht von über 37000 Kubikmetern Aufschüttungsmaterial aus (siehe Kasten). Damit soll das Gelände bis zu 3,15 angehoben werden. Auf dieser Anhöhe sind 24 Einfamilien- und zwei Mehrfamilienhäuser geplant.

Gegen diese Aufschüttung richtet sich die Hauptkritik der IG: Zum einen würden die neuen Häuser einen Teil der alten Häuser des Quartiers überragen. Zum andern befürchten die Anwohner, dass Wasser von der Aufschütte au

Abstimmung voraussichtlich im Mai

869 Unterschriften sind zusammengekommen, 400 waren für das Referendum nötig. «Für uns ist das ein riesiger Erfolg», sagt Bentele. «Vor allem, weil wir die Unterschriften über die Festtage, in der kältesten Jahreszeit sammeln mussten.»


Der Gemeinderat behandelt die Unterschriften Ende Januar. Erweisen sich 400 Stimmen als gültig, setzt er eine Urnenabstimmung an. Der frühstmögliche Termin dafür sei der 19. Mai, sagt Gemeinderatsschreiber Florian Hafner auf Anfrage.


Mit Blick auf die Abstimmung gibt sich die IG Bettenwiese optimistisch. «Je nach Wahlbeteiligung brauchen wir 1200 Stimmen für eine Mehrheit.» Dass man bereits fürs Referendum über 800 Unterschriften zusammenbekommen habe, lasse hoffen. Wie erklärt sich Bentele die hohe Anzahl Unterschriften? «Weil in Wittenbach in den letzten Jahren viel gebaut wurde, sind die Einwohner für Bauthemen sensibilisiert.» Bei jeder Grünfläche, die überbaut werde, schauten die Leute zweimal hin.


Bruno Brovelli, der als Vize-Gemeindepräsident dem Gemeinderat bis Ende Januar vorsteht, ist ob der hohen Zahl der Unterschriften nicht überrascht. «Wir haben nie daran gezweifelt, dass dieses Referendum zustande kommt», sagt Brovelli. Einzonungen seien ein sensibles Thema. «Wir akzeptieren diese Opposition und werden sehen, wie das Volk entscheidet.»


Das Projekt Betten Süd sei für die Gemeinde aber wichtig, sagt Brovelli. «Es ist das letzte Stück Land, das in Wittenbach für Einfamilienhäuser eingezont werden kann.» In Wittenbach seien derzeit kaum Einfamilienhäuser verfügbar. Tino Bentele will dieses Argument allerdings nicht gelten lassen. «Gerade in der Bettensiedlung sehen wir, dass immer wieder Einfamilienhäuser frei werden, wenn ältere Menschen in eine kleinere Wohnung ziehen.»

Bauherrin des Projekts Betten Süd ist die Fortimo AG. Erste Pläne für die dritte Bauetappe wurden bereits 2011 erstellt.

Unterschiedliche Berechnungen

  Im Gegensatz zur IG Bettenwiese geht die Gemeinde nicht von 37000 Kubikmetern Erde aus, die aufgeschüttet werden sollen, sondern von 11000. «In der Berechnung ist etwa enthalten, dass gewisse Bereiche wie Strassen nicht aufgeschüttet werden», sagt Kommunikationsbeauftragte Isabel Niedermann. Die IG geht hingegen von der Grundfläche mal einer Durchschnittshöhe von 2,6 Metern aus. (al)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.