Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

Wirtewechsel im «Naz»: Betreiber des «Fondue-Beizli» übernehmen Traditionsbeiz

Das «Naz» am Grüninger-Platz in der St.Galler Altstadt ist derzeit geschlossen. Am 17. August wird die auch wegen ihrer Käseküchlein legendäre Beiz wieder eröffnet. Die neuen Pächter setzten auf Bewährtes, wollen aber Neues wagen.
Christoph Renn
Das «Naz» bleibt bis 17. August geschlossen. (Bild: David Gadze)

Das «Naz» bleibt bis 17. August geschlossen. (Bild: David Gadze)

Mit dem «Goldenen Leuen», dem «National» oder kurz «Naz», hat ein legendäres Restaurant in der St.Galler Altstadt seine Türen vorübergehend geschlossen. In den vergangenen Tagen dürfte auch der eine oder andere St.Galler erschrocken vor der verschlossenen Türe stehen geblieben sein. Der Schrecken ist aber nur von kurzer Dauer: Das «Naz» hat nur vorübergehend geschlossen. Am 17. August wird es pünktlich aufs St.Galler Fest hin wieder eröffnet.

Von Walter Tobler zum Ehepaar Schmidhauser

Grund für die vorübergehende Schliessung des «Naz» ist ein Wirtewechsel: Walter Tobler gibt nach über 18 Jahren die Schlüssel ab. «Der ‹Goldene Leuen› braucht frisches Blut», sagt der Ehren-Födlebürger und Präsident von Gastro St.Gallen. Mit dem Ehepaar Schmidhauser habe er die perfekten Nachfolger gefunden. Er konzentriere sich auf seine Huus-Braui und das Lokal am Flughafen Altenrhein.

Das Restaurant National oder «Naz» (alias «Goldener Löwe») liegt in der südlichen St.Galler Altstadt an der Verzweigung der Schmied- und Bankgasse. (Bild: Michel Canonica - 5. Oktober 2017)
Das Naz ist ein wichtiger Treffpunkt der St.Galler Fasnächtler. Unter anderem sind hier die Schnitzelbänkler zu Gast. (Bild: Urs Bucher - 27. Februar 2017)
Die «Gallyriker» an der Fasnacht 2017 in Aktion. Vorne rechts wartet der «Narr von St.Gallen» auf seinen Auftritt. (Bild. Urs Bucher - 27. Februar 2017)
Gibt jetzt ab: Der bisherige «Naz»-Wirt Walter Tobler in passendem Outfit am grossen Schnitzelbankabend. (Bild: Urs Bucher - 27. Februar 2017)
Treffpunkt auch für die Politik: Ständerätin Karin Keller-Sutter (FDP) feiert mit Parteikollegen ihre Wiederwahl im «Naz». (Bild: Ralph Ribi - 18. Oktober 2015)
Legendäres Markenzeichen des Naz sind die Chäschüechli, die es unter dem neuen Wirtepaar weiter geben wird. (Bild: Michel Canonica - 17. September 2004)
Blick in die Gaststube des Restaurant National («Naz» oder «Goldener Löwen»). (Bild: Benjamin Manser - 6. Oktober 2015)
Die Treppe in den oberen Stock. (Bild: Benjamin Manser - 6. Oktober 2015)
8 Bilder

Traditionsbeiz in der St.Galler Altstadt wechselt die Hand

Mit den Schmidhausers übernehmen zwei bekannte Gesichter das Traditionsrestaurant am Grüninger-Platz. Das Ehepaar führt bereits das «Fondue-Beizli» in der Brühlgasse, wenige Gehminuten entfernt vom «Naz». Wie der «Goldene Leuen» hat auch das «Fondue-Beizli» mit seiner Spezialität, verschiedenen Fondues, in der Stadt Tradition. Die Schmidhausers werden die beiden Lokale nebeneinander betreiben.

Chäschüächli wird's weiterhin geben

Laut Christine Schmidhauser soll im «Naz» die Tradition weitergeführt werden. «Wir werden Chäschüächli anbieten und Bier von der Huus-Braui servieren.» Mit Bier-Tapas und anderen neuen Angeboten soll jedoch vermehrt auch junges Publikum ins Restaurant gelockt werden. Bis es soweit ist, dauert es noch knapp zwei Monate. Zuerst wird im «Naz» jetzt einmal der Boden saniert und die Küche wird auf den neuesten Stand gebracht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.