Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Wir stossen im Moment an unsere Grenzen»: Gossau sucht einen Altersexperten

Die Stadtbehörden prüfen verschiedene Massnahmen, um das Leben der Seniorinnen und Senioren zu verbessern.
Michel Burtscher
Die Stadt Gossau will besser auf die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung eingehen. (Bild: Keystone)

Die Stadt Gossau will besser auf die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung eingehen. (Bild: Keystone)

Angekündigt wurde sie schon vor längerer Zeit, nun soll sie endlich kommen: In den nächsten Monaten will die Stadt Gossau die Stelle für jene Person ausschreiben, die künftig die neue Fachstelle Gesundheit und Alter leitet. Im 40-Prozent-Pensum wird sich eine Expertin oder ein Experte unter anderem um Altersfragen kümmern. Grund für die Schaffung dieser neuen Fachstelle ist die «hohe Bedeutung von Altersthemen und die absehbare Entwicklung», wie die zuständige Stadträtin Helen Alder Frey sagt.

Was sie damit meint: Die Menschen werden immer älter. Gleichzeitig nimmt der Anteil der älteren Menschen in der Bevölkerung zu. Dieser demografische Wandel bringt Herausforderungen mit sich – auch für Gemeinden wie Gossau. «Wir haben eine zentrale Rolle, weil wir für die Altersbetreuung verantwortlich sind», betont Alder. Doch heute fehlt in der Gemeinde das Fachwissen in diesem Bereich. «Wir stossen im Moment an unsere Grenzen», sagt die Stadträtin. Diese Lücke soll mit der neuen Fachstelle Alter und Gesundheit nun geschlossen werden.

Gossau könnte Projekt Zeitvorsorge beitreten

Helen Alder, Gossauer Stadträtin (Bild: Michel Canonica)

Helen Alder, Gossauer Stadträtin (Bild: Michel Canonica)

Gesucht ist darum eine Person, die Erfahrung und breites Wissen über Altersthemen mitbringt. Zu den Zielen der Fachstelle gehört unter anderem die Vernetzung zwischen Senioren, Dienstleistern wie der Spitex oder Pro Senectute sowie der öffentlichen Hand. Eine wichtige Aufgabe wird zudem sein, Massnahmen zu prüfen und später umzusetzen, um das «Leben der Seniorinnen und Senioren in Gossau zu verbessern», wie Alder sagt. Das Thema beschäftigt die Behörden schon seit längerer Zeit. Im vergangenen Jahr führte die Terzstiftung im Auftrag der Stadt eine Umfrage bei den über 50-Jährigen durch, um herauszufinden, wo ihnen der Schuh drückt und welche Bedürfnisse sie haben. Daraus wurde ein Katalog mit verschiedenen möglichen Massnahmen abgeleitet.

Dazu gehört etwa die Schaffung einer Anlaufstelle für altersgerechtes und hindernisfreies Bauen oder die Gründung eines Seniorenrats. Weitere Vorschläge sind Veranstaltungen zu Altersthemen oder die Förderung der Nachbarschaftshilfe und der Freiwilligenarbeit.

Zudem prüft die Stadt Gossau den Anschluss ans St.Galler Projekt Zeitvorsorge. Die Idee dahinter: Wer eine ältere Person im Alltag unterstützt, der bekommt selbst eine Zeitgutschrift für zukünftige Unterstützung. Ziel ist es, älteren Menschen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Alder sagt, sie habe mit den Verantwortlichen des Projekts bereits erste Gespräche geführt. Die Signale seien positiv: «Es wäre möglich, dass sich Gossau anschliesst», so die Stadträtin. Definitiv entschieden ist aber noch nichts.

Wann der Experte anfängt, ist unklar

Das gleiche gilt für die anderen Massnahmen, die geprüft werden. Zuerst will die Stadt ein Konzept erstellen, um zu garantieren, dass die Massnahmen aufeinander abgestimmt sind und «keine teuren Leerläufe» entstehen, wie Alder sagt. Dabei spielt die neue Fachperson Alter und Gesundheit eine Schlüsselrolle. Wann diese genau ihr Amt antritt, kann die Stadträtin noch nicht genau sagen. Das hänge unter anderem davon ab, wie schnell man eine passende Person finde und wie schnell diese anfangen könne. Zu lange dürfte es aber nicht mehr dauern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.