Wir sind Minigolf! Dieser St.Galler ist frischgebackener Weltmeister

Der 24-jährige Minigolfer Beat Wartenweiler ist in Zhouzhuang in China Weltmeister in der Sparte Matchplay geworden. Der St.Galler, der seit dieser Saison für den MC Eichholz Gerlafingen spielt, setzte sich im Final mit 4:2 gegen den Schweden Alexander Dahlstedt durch.

Drucken
Teilen
Anna Bandera (Italien) und Beat Wartenweiler (Schweiz) freuen sich über ihre Erfolge. (Bild: Instagram)

Anna Bandera (Italien) und Beat Wartenweiler (Schweiz) freuen sich über ihre Erfolge. (Bild: Instagram)

(sda/watson) «Es war unglaublich, gegen Schluss hin war es wirklich sehr eng und es war viel Nervosität dabei», gab Wartenweiler zu. «Am Schluss, der Ball, der rauf ging… es ist noch nicht hundertprozentig bei mir angekommen.» Der Ostschweizer ging nicht als Favorit ins Turnier. «Ich wollte einfach mein bestes Minigolf spielen und dann schauen, wohin mich das führt.»

Auch die Bronzemedaille ging an die Schweiz: Der frühere Matchplay-Europameister Reto Sommer aus Hasle-Rüegsau besiegte den Schweden Patrik Jönsson im Match um Platz 3. Das Sechser-Team der Männer rundete den grossen Erfolg der Schweizer Delegation mit dem 3. Platz ab.