«Wir leben zähneknirschend damit»: Die Gewerbler am St.Galler Marktplatz trauern den Parkplätzen nach

Die Stadt wollte eine «günstige Verschönerung» des Platzes. Vielen Gewerblern stösst das immer noch sauer auf. Nebst Umsatzeinbrüchen beklagen sie, dass der Platz jetzt nicht mehr genutzt werde. 

Laura Widmer
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Farbige Striche statt weisse Parkplatzlinien: Der Marktplatz ist seit rund einem Jahr autofrei. Das passt nicht allen.

Farbige Striche statt weisse Parkplatzlinien: Der Marktplatz ist seit rund einem Jahr autofrei. Das passt nicht allen.

Bild: Ralph Ribi (20. Mai 2019)

Seit rund einem Jahr darf man sein Auto nicht mehr auf dem Marktplatz abstellen. 38 Parkplätze entlang der Bank Acrevis, auf dem Blumenmarkt und auf der gegenüberliegenden Strassenseite hatte die Stadt Ende März 2019 aufgehoben. Dies löste Ärger bei den umliegenden Gastronomen und Geschäften aus. Roland Wagner, Inhaber der Alpstein-Drogerie, sagte im Juli: