Heimspiel für den «Sing-Song-Chor»

Tournee «Tour-gau» des «Sing-Song-Chors» Zum Abschluss seiner kleinen Tournee «Tour-gau» gastierte der Münchwiler «Sing-Song-Chor» in der Turnhalle Oberhofen in Münchwilen. Das Konzert vermochte das zahlreich erschienene Publikum restlos zu begeistern.

Drucken
Teilen

Tournee «Tour-gau» des «Sing-Song-Chors»

Zum Abschluss seiner kleinen Tournee «Tour-gau» gastierte der Münchwiler «Sing-Song-Chor» in der Turnhalle Oberhofen in Münchwilen. Das Konzert vermochte das zahlreich erschienene Publikum restlos zu begeistern.

Start mit afrikanischem Lied

In weiser Vorausschau hatten die Verantwortlichen das ursprünglich in der Aula Oberhofen geplante Konzert kurzfristig in die wesentlich grössere Turnhalle verlegt.

Dennoch musste Chorleiter Andy Raas bereits eine Viertelstunde vor Konzertbeginn das erwartungsfrohe Publikum bitten, etwas näher zusammen zu rücken, damit Platz für weitere Stühle geschaffen werden konnte. Pünktlich um 20 Uhr eröffneten der über 40-köpfige Chor und eine vier Mann starke Begleitband das Konzert mit einem afrikanischen Lied.

In der Folge wurden vor allem englisch gesungene Hits aus den 70er- bis 90er-Jahren, aber auch einige bekannte Mundartlieder vorgetragen. Das Publikum zeigte sich vom ersten bis zum letzten Ton begeistert; wippte, sang und klatschte es doch je nach Melodie und Rhythmus immer wieder gut gelaunt mit und forderte am Ende gleich mehrere Zugaben.

Gäste mit Rang und Namen

Andy Raas gelang es ausgezeichnet, seinen Chor mit Engagement und grosser persönlicher Präsenz zu Höchstleistungen anzuspornen. Das Repertoire war auf das Können des Chors abgestimmt, die Solisten wussten ebenfalls zu überzeugen und die Band unterstützte die Sängerinnen und Sänger, ohne je zu dominieren. Ein Blick ins Publikum zeigte, dass alles, was in Münchwilen Rang und Namen hat, anwesend war.

Selbst der Gemeindeammann-Kandidat Guido Grütter verschaffte sich zusammen mit seiner Gattin einen ersten Eindruck vom Münchwiler Kulturschaffen. (rt.)