Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In St.Gallen hat eine Surfer-Bar eröffnet

Tommaso Di Felice hat schon einige Bars geführt. Seit kurzem begrüsst er seine Gäste im «Mavericks» im Bermuda-Dreieck.
Jessy Nzuki
Der ehemalige Wirt des «La Bohème», Tommaso Di Felice, mischt Drinks in der eigenen Bar Mavericks. (Bild: Jessy Nzuki)

Der ehemalige Wirt des «La Bohème», Tommaso Di Felice, mischt Drinks in der eigenen Bar Mavericks. (Bild: Jessy Nzuki)

Ein paar Treppenstufen hinab, durch einen kleinen Vorgarten hindurch, schon steht man im «Mavericks», der Bar von Tommaso Di Felice an der Augustinergasse 19. Die Eröffnung feierte er drei Tage lang mit seinen Gästen, und das ganz im Surferstil. Auf seinen Reisen besuchte er den Drehort des Films «Maverick» in Kalifornien. Dieser Ort inspirierte den Wirt. Ein Surfbrett und Wellenbilder hängen an den Wänden und im Logo versteckt sich ein Kompass.

Doch egal ob surfbegeistert oder nicht – jeder ist hier willkommen. Entscheidend sei die Atmosphäre. «Wer reinkommt, muss sich sofort wohlfühlen. Das zeichnet eine gute Bar aus.» Der Beizer hat auch Erfahrung als DJ, und so ist musikalisch von Hip-Hop bis Rock für alle etwas dabei. Im Untergeschoss soll bis Ende März ein kleiner Spielraum mit Tischfussball und Darts eingerichtet werden.

Tommaso Di Felice ist für viele ein bekanntes Gesicht. Der St. Galler hat über zwölf Jahre lang die Rockbar La Bohème am Bohl geführt. Im Oktober war es Zeit für einen Wechsel. Di Felice fühlte sich bereit, etwas Neues zu wagen – die eigene Bar war das Ziel. «Das hier ist eine Veränderung, obwohl die Bars nur drei Gehminuten voneinander entfernt sind.»

Die Bar als Lebensschule

Ein guter Barmann müsse für seine Gäste da sein, sagt Di Felice. «Das Dummgeschwätz und die ernsten Gespräche – beides schätze ich.» Über die Jahre habe er gelernt, Menschen einzuschätzen und zu kennen, der Job sei eine richtige Lebensschule. Die Bar ist dienstags, donnerstags, freitags und samstags ab 17 Uhr geöffnet. Für Bundesligaspiele öffnet Di Felice an Samstagen bereits um 15 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.