Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Walter Meier ist Rorschacher Unternehmer des Jahres

Seit heute darf sich Walter Meier, der ehemalige Inhaber von Velo-Meier
in Rorschach, für ein Jahr als Unternehmer des Jahres bezeichnen. Der Gewerbeverein Rorschach überreichte im anlässlich der Stadtfest-Eröffnung den «Goldenen Anker». Der Gewerbeverein zeichnet ihn damit für sein berufliches und gesellschaftliches Engagement aus sowie für die gelungene Nachfolgeregelun
Fritz Bichsel

870 Stunden Freiwilligenarbeit bis zum Start des Stadtfestes 2018: Dafür dankt der neue Präsident Rolf Nieder dem OK und den weiteren Helfern. Bevor es auf der Bühne und in Beizli losgeht, kann der Gewerbeverein als einer der Initianten dieses jährlichen Grossanlasses den Unternehmer des Jahres auszeichnen. Der andere bekannte Rorschacher Meier, Gewerbepräsident Stefan Meier, kündigt einen «fast rund um die Uhr engagierten» Preisträger an. Die Laudatio hält traditionsgemäss der Unternehmer des Vorjahres, Reto Labhart von der «Münzhof»-Bar. Er wurde für Belebung der Stadt ausgezeichnet und kann daran anknüpfen: Mit Dank an den «Durch-und-durch-Rorschacher» Walter Meier, der seit Geburt in der Stadt lebe und sich schon fast so lange hier engagiere.

Preisträger Walter Meier mit dem Goldenen Anker, flankiert von seiner Schwester Susi Dickenmann und Stefan Meier. (Bild:Rudolf Hirtl)

Preisträger Walter Meier mit dem Goldenen Anker, flankiert von seiner Schwester Susi Dickenmann und Stefan Meier. (Bild:Rudolf Hirtl)

Der Preisträger erhält den Goldenen Anker auf edlem Holz, 500 Franken und einen Strauss. Die Blumen gibt Walter Meier weiter an seine Schwester Susi Dickenmann, «seit gut 25 Jahren die Seele unseres Geschäfts». Zur Auszeichnung merkt er an, trotz Eintritts ins Rentenalter könne er noch nicht vor Anker gehen. Denn er habe noch viele Baustellen – als Präsident von Veloclub und Quartierverein, mit seiner neuen Werkstatt («nun als Mofa Meier») und besonders mit Anlässen im Quartier: von fast täglich über wöchentlich bis zu jährlichen Festen oder Turnieren. Dafür hoffe er weiterhin auf Unterstützung durch die Stadt.

Gewerbler und Förderer
des Quartierlebens

Walter Meier, gelernter Flugzeugmechaniker, trat 1969 in das von seinem Vater Walter sen. vor 80 Jahren gegründete Velogeschäft ein. Er bildete sich weiter zum Fahrrad- und Motorradmechaniker-Meister. Die Familie verlegte den wachsenden Betrieb ins eigene Haus. Dort, an der Löwenstrasse 35/37, war Walter jun. von 1988 bis 2016 der Inhaber, für Nachwuchs der Lehrmeister und für zwei Generationen Rorschacher der Fachmann für alles rund um Zweiräder. Nach 47 Jahren Tätigkeit mit Velos, Mofas und Rollern übergab er den Betrieb Anfang 2017 an seinen ehemaligen Lehrling und Mitarbeiter Christoph Schär und dessen Frau Jannine. Sie führen ihn als Zweirad Meier GmbH weiter. Walter Meier richtete derweil an der Kamorstrasse eine Werkstatt ein, in welcher er noch alte Mofas und Oldtimer repariert. «Velo Meier» wohnt weiterhin im Haus an der Löwenstrasse und engagiert sich für das Zusammenleben im Quartier. Aus dem von Bund, Kanton und Stadt getragenen Projekt urbain wuchs der Verein Löwenquartier für Gemeinschaft in diesem multikulturellen Stadtteil, den der neue Rorschacher Unternehmer des Jahres gründete und als Präsident leitet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.