Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vier grosse Baustellen behindern den Verkehr in Gossau

In Gossau werden derzeit mehrere Strassen ausgebessert, Werkleitungen verlegt und Glasfaserkabel gezogen. Manch eine Strasse ist deshalb nur einspurig befahrbar. Nicht alle Autofahrer halten sich daran.
Adrian Lemmenmeier
Mitten in der Andwilerstrasse klafft ein Graben. Es ist eine von vier Baustellen in Gossau, die derzeit die Geduld der Autofahrer herausfordern.

Mitten in der Andwilerstrasse klafft ein Graben. Es ist eine von vier Baustellen in Gossau, die derzeit die Geduld der Autofahrer herausfordern.

Vier grössere Baustellen gibt es derzeit auf Gossaus Strassen: Bei der Flawilerstrasse, der Andwilerstrasse, der Schlachthofstrasse und bei der Kirch- und Diananastrasse stehen Arbeiter in Gräben oder fahren auf Walzen über den frisch aufgetragenen Asphalt.

«Die Sanierung der Andwilerstrasse ist bereits weit fortgeschritten», sagt Bruno Bulgheroni, Strassenkreisinspektor des Kreis Gossau beim Kanton. «Die Arbeiten dauern noch ungefähr zwei Wochen.» Dann sei für dieses Jahr Schluss, der Deckbelag werde im kommenden Jahr aufgetragen.

Keine Ferien wegen Bauverzug

Auf den anderen Baustellen aber herrscht Hochbetrieb. «Auf der Flawilerstrasse werden derzeit Wasser- und Gasleitungen gelegt, danach wird die Strasse saniert», sagt Bulgheroni. Zwischen dem Andwilerkreisel und der Autobahnbrücke ist die Strasse deshalb nur einseitig befahrbar. Autos, die aus Richtung Süden kommen, werden umgeleitet. «Diese Verkehrsführung wenden wir bewusst während der Sommerferien an», sagt Bulgheroni. «Dann sind weniger Leute im Strassenverkehr unterwegs.» Nach den Ferien ist die Andwilerstrasse dann einspurig von beiden Seiten befahrbar. Der Verkehr wird per Lichtsignal geregelt. «Die Werkarbeiten dauern sicher bis im Herbst», sagt Bulgheroni. Arbeiten am Strassenbelag seien auf 2019 terminiert. «Der Deckbelag wird voraussichtlich erst 2020 verlegt.»

Gossaus vier grosse Strassenbaustellen

Auch an der Schlachthofstrasse sind Arbeiter am Werk. Bei dieser Baustelle ist das städtische Tiefbauamt federführend. «Derzeit werden Gas- und Wasserleitungen verlegt», sagt Tiefbauamt-Leiter Hans-Peter Roters. «Zwei Drittel der Leitungen sind bereits gezogen.» Daneben würden unterirdische Schächte für die elektrischen Leitungen gebaut und leere Rohre gelegt, durch die später Glasfaserkabel gezogen werden. «Die Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen werden voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein», sagt Roters. Zeitlich sei man leicht ins Hintertreffen geraten. Das habe unter anderem mit der angrenzenden Baustelle zu tun. Denn im gleichen Projektperimeter baut die Ernst Sutter AG eine neue Heizzentrale. «Um den Rückstand aufzuholen, haben wir beschlossen, auf eine Baupause zu verzichten und den Sommer durchzuarbeiten», sagt Roters. So könne man die Verspätung wahrscheinlich aufholen. Ziel ist es, die Baustelle noch in diesem Jahr abzuschliessen.

5500 Liegenschaften mit Glasfaser erschlossen

Die Schlachthofstrasse ist während der Bauarbeiten einspurig befahrbar. Ein Lichtsignal regelt den Busverkehr. Allerdings missachteten die Autofahrer die Regelung immer wieder. «Oft fahren die Leute trotz Rotlicht und Einbahn durch die Baustelle», sagt Roters. Wohl eine Nebenerscheinung des Gossauer Verkehrsproblems, denn die Schlachthofstrasse verläuft parallel zur St. Gallerstrasse. «Viele Autofahrer nutzen sie als Schleichweg», sagt Roters. Dazu komme, dass wegen der nahen Industrie hier viele Lastwagen verkehrten.

An der Kirchstrasse und der Dianastrasse erweitern die Stadtwerke derzeit das Glasfasernetz. «Das dauert voraussichtlich bis Anfang September», sagt Hans-Jörg Kölsch, Bereichsleiter Elektrizität. Danach beginnen die Instandsetzungsarbeiten der Strassen. «Insgesamt wurden in Gossau inzwischen 5600 Anschlüsse Glasfasernetz gelegt», sagt Kölsch. Dereinst sollen es zwischen 8500 und 9000 sein. Nächstes Jahr wird das Gebiet Gozenberg, westlich der Herisauer Strasse und südlich der Bahnlinie, erschlossen. «Wir sind immer dankbar für das Verständnis der Bevölkerung», sagt Kölsch. «Schliesslich bedeuten Baustellen auf Strassen auch immer Verkehrsbehinderung.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.