Verkehrsunfall auf St.Galler Kreuzung: Säugling zur Kontrolle im Spital

Nach dem Zusammenstoss zweier Autos im Heiligkreuz bei St.Gallen musste am Samstagabend ein zwei Monate altes Kleinkind zur Kontrolle ins Kinderspital gebracht werden. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand zudem erheblicher Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle vom Samstagabend im Heiligkreuz in St.Gallen. (Bilder: Stadtpolizei St.Gallen - 24. November 2018)

Die Unfallstelle vom Samstagabend im Heiligkreuz in St.Gallen. (Bilder: Stadtpolizei St.Gallen - 24. November 2018)

(stapo/vre) Auf der Verzweigung von Langgasse und Kolumbanstrasse im Heiligkreuz in St.Gallen sind am Samstag, kurz vor 18 Uhr, zwei Autos zusammengestossen. Die Lenker, ein 52-Jähriger und eine 31-Jährige, hatten gemäss Mitteilung der Stadtpolizei Glück im Unglück: Sie blieben bei der heftigen Kollision unverletzt.

An den beiden Unfallautos entstand beträchtlicher Sachschaden.

An den beiden Unfallautos entstand beträchtlicher Sachschaden.

Das zwei Monate alte Kinder der 31-jährigen Autolenkerin musste zur Kontrolle ins Kinderspital gebracht werden. An beiden Unfallautos entstand beträchtlicher Sachschaden; beide Fahrzeuge mussten gemäss Polizeimeldung abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es rund um den Verkehrsknoten Heiligkreuz zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen.