Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wittenbacher Vereine nutzen LED-Tafeln

Im Sommer hat Wittenbach an drei Stellen LED-Ortseingangstafeln aufgestellt. Diese können auch von Vereinen und Kirchen kostenpflichtig genutzt werden. Bisher haben vier Vereine vom Angebot Gebrauch gemacht.
Marco Cappellari
Eine vierte LED-Tafel an der Leestrasse folgt. (Bild: Marco Cappellari)

Eine vierte LED-Tafel an der Leestrasse folgt. (Bild: Marco Cappellari)

Seit Anfang Juli dieses Jahres stehen in Wittenbach an den Ortseingängen St. Gallerstrasse, Romanshornerstrasse und Arbonerstrasse neue LED-Tafeln. Eine vierte Tafel an der Leestrasse soll folgen. Ein entsprechendes Baugesuch liegt seit 12. Oktober auf. Das gesamte Projekt ist mit 250000 Franken budgetiert.

«Nach den jetzigen Erkenntnissen entsprechen die effektiven Auslagen dem Budget», sagt Isabel Niedermann von der Gemeindeverwaltung Wittenbach. Die LED-Tafeln seien aber nicht nur ein Kostenpunkt für die Gemeinde. Denn nebst dem, dass die Tafeln von Gemeinde und Schule als Informationsfläche genutzt werden können, stehen diese auch Vereinen, dem Gewerbeverein und den Landeskirchen offen – gegen entsprechende Bezahlung.

Vereine und Landeskirchen können eine Informationskampagne für 140 Franken pauschal buchen. Dazu kommen 20 Franken zusätzlich pro Tag, an dem die Kampagne läuft. Für den Gewerbeverein beträgt die Pauschale 210 Franken und der Tagestarif 30 Franken. Für alle Informationskampagnen gilt eine Mindestschaltdauer von sieben und eine maximale Schaltdauer von drei Wochen.

Gemeinde ist mit Nutzung zufrieden

Die Gemeinde selbst hat bis anhin etwa zehn Anlässe oder Informationen über die Tafeln laufen lassen. Als Beispiele nennt Isabel Niedermann die Bundesfeier, das Jugend-Open-Air, eine Baustellenbesichtigung oder das kantonale Feuerverbot im Sommer und der Schulbeginn. Zahlungspflichtige Meldungen seien bisher vier gebucht worden, allesamt von Wittenbacher Vereinen: das Jubiläumsfest Schloss Dottenwil, Dressur- und Springreittourniere des Reitclubs und die Alphornmesse der Katholischen Kirche.

Die Gemeinde sei mit der bisherigen Nutzung der neuen LED-Ortseingangstafeln zufrieden. «Unser Fazit ist, dass die Ortseingangstafeln wahrgenommen werden und die Resonanz bisher positiv ist», sagt Isabel Niedermann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.