Velofahrerin in St.Gallen verletzt

Am Kopf verletzt hat sich am Dienstag eine Velofahrerin bei einem Selbstunfall beim Güterbahnhof in St.Gallen. Die 53-Jährige war beim Anfahren an einem Lichtsignal gestürzt. Sie musste in die Notfallaufnahme eingeliefert werden.

Drucken
Teilen
Hier verunfallte am Dienstag eine Velofahrerin: Die Frau stürzte beim Anfahren auf die Seite und verletzte sich dabei am Kopf. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Hier verunfallte am Dienstag eine Velofahrerin: Die Frau stürzte beim Anfahren auf die Seite und verletzte sich dabei am Kopf. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Die Velofahrerin war gemäss Mitteilung der Stadtpolizei vom Mittwoch über den Güterbahnhof Richtung Stadtzentrum unterwegs. Vor dem Lichtsignal an der Geltenwilenstrasse musste sie anhalten. Beim Anfahren stürzte die 53-Jährige dann aus bisher ungeklärten Gründen seitlich zu Boden.

Durch den Aufprall erlitt die Frau unbestimmte Kopfverletzungen. Die Rettungssanität versorgte die Verunfallte vor Ort und brachte sie anschliessend für genauere Abklärungen in die Notfallaufnahme. Am Velo, so schreibt die Stadtpolizei, sei nur kleiner Sachschaden entstanden. (stapo/vre)