Verkehrsbetriebe St. Gallen und Seebus stellen System um

Die Seebusse erhalten neue Bordcomputer. Deshalb stellen die Anzeigetafeln an den Haltestellen momentan einige Abfahrtszeiten anders dar.

Marco Cappellari
Drucken
Teilen
Tafeln der Seebuse und der VBSG – wie hier an der Signalstrasse in Rorschach – weisen aktuell auf die Systemumstellung hin. (Bild: mac)

Tafeln der Seebuse und der VBSG – wie hier an der Signalstrasse in Rorschach – weisen aktuell auf die Systemumstellung hin. (Bild: mac)

Aufmerksamen Passanten dürfte es bereits aufgefallen sein: Seit einiger Zeit sind auf den Anzeigetafeln des Seebusses einige Abfahrtszeiten mit Stunden- und Minutenangabe abgebildet statt mit der Anzahl Minuten bis zur Abfahrt. Eine entsprechende Meldung auf den Tafeln weist auf diesen Umstand hin. Als Grund wird eine Systemumstellung genannt, die bis Mitte März dauere.

Auf Anfrage gibt Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG), zu der der Seebus gehört, die genauen Gründe bekannt. «Wir wechseln den Bordcomputer jedes einzelnen Fahrzeugs durch einen moderneren aus. Das dauert seine Zeit.» Vorgenommen werde die Systemumstellung von einem Lieferanten in Deutschland.

Autos parkieren vor der Haltestelle

Umstellungen gibt es auch beim Rorschacher Stadtbahnhof. Aufgrund des Doppelspurausbaus der SBB befindet sich die Bushaltestelle «Rorschach Stadt» aktuell als Provisorium vor dem Kiosk Bäumlistorkel. Immer wieder beobachten Passanten, dass parkierte Autos den anfahrenden Busen den Weg versperren. Bei den Autofahrern handelt es sich mutmasslich um Kunden des Kiosks. Das Problem ist der VBSG bekannt. «Mit einer entsprechenden Signalisation wollen wir dagegen vorgehen», sagt Eigenmann. «Falls diese Massnahme zu keinem Erfolg führt, wenden wir uns an die Polizei, die eigentlich dafür zuständig ist.»