Vandalismus
Unbekannte zerstören Schaukästen bei Wittenbacher Kirche – der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Franken

Vandalen haben in der Nacht auf Sonntag die zwei Schaukästen der evangelisch-reformierten Kirche Vogelherd beschädigt. Das Problem mit sich dort aufhaltenden Gruppen und Littering ist schon länger bekannt.

Siri Würzer
Merken
Drucken
Teilen
Die zerstörten Schaukästen müssen bis auf weiteres in beschädigtem Zustand stehengelassen werden.

Die zerstörten Schaukästen müssen bis auf weiteres in beschädigtem Zustand stehengelassen werden.

Bild: PD

In der Nacht auf den Sonntag wurden bei der Kirche Vogelherd in Wittenbach zwei Schaukästen beschädigt. Darin werden jeweils Informationen etwa zu Veranstaltungen und anderen Aktivitäten angeschlagen. Weitere Schäden sind durch Littering entstanden. Die Kirchenvorsteherschaft hat Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Wie es im Wittenbacher Mitteilungsblatt Gemeindepuls steht, mache dieser Vorfall die Kirchenvorsteherschaft sehr betroffen. Man hoffe, dass die Schuldigen gefunden werden, heisst es dort.

Vermutlich war Alkohol im Spiel

Eine Gruppe von Unbekannten habe am Samstagabend vermutlich vor dem Kirchgemeindehaus gefeiert, sagt Christina Hegelbach. Sie ist die Geschäftsführerin von der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Tablat-St.Gallen. Dabei sei vermutlich auch Alkohol im Spiel gewesen.

So sieht es vor dem Kirchgemeindehaus im Vogelherd in Wittenbach des Öfteren aus. Der Ort ist ein beliebter Versammlungsplatz von Gruppen.

So sieht es vor dem Kirchgemeindehaus im Vogelherd in Wittenbach des Öfteren aus. Der Ort ist ein beliebter Versammlungsplatz von Gruppen.

Bild: PD

Es sei ein allgemeines Problem, das man im Vogelherd habe, sagt sie. Der Platz sei sehr beliebt bei verschiedenen Gruppierungen. Dies gehe oft auch mit Littering und Unruhen einher. Man habe keinen andauernden Überblick und man überwache nicht, wer sich abends dort aufhält.

Schuldige haben sich um die Konsequenzen foutiert

Dass jemand die Schaukästen beschädigt hat, sei bisher aber noch nie vorgekommen. Einen gezielten Angriff auf die Kirche Vogelherd hält Christina Hegelbach jedoch für unwahrscheinlich. Sie sagt:

Christina Hegelbach, Geschäftsführerin Kirchgemeinde Tablat St.Gallen.

Christina Hegelbach, Geschäftsführerin Kirchgemeinde Tablat St.Gallen.

«Diejenigen, die die Schaukästen beschädigt haben, haben sich wohl keine Gedanken darüber gemacht, was es für uns später heisst, den Schaden wieder zu beheben. »

Reparatur verzögert sich wegen der Kälte

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen auf 8000 Franken. Besonders frustrierend sei die Tatsache, dass es hinsichtlich der Reparatur zu einer Verzögerung kommen werde, sagt Hegelbach. Die Schaukästen müssen nämlich vollständig ersetzt werden.

Dazu müssen die Pfeiler neu in den Boden eingelassen werden. Aufgrund der niedrigen Temperaturen könne man diese Arbeit momentan jedoch noch nicht erledigen. So werden die Schaukästen noch auf unbestimmte Zeit beschädigt dort stehenbleiben.