Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mode Weber eröffnet in St.Gallen eine «Butikk» mit skandinavischen Marken

Mode Weber führt ab Donnerstag ein neues Geschäft. Wo früher «Max» Schuhe verkaufte, gibt es jetzt skandinavische Marken in der «Weber Butikk».
Lukas Weber ist Mitglied der Geschäftsführung von Mode Weber und Sohn des Firmenbesitzers Erich Weber. (Bild: Aliena Trefny)

Lukas Weber ist Mitglied der Geschäftsführung von Mode Weber und Sohn des Firmenbesitzers Erich Weber. (Bild: Aliena Trefny)

Skandinavisch, trendig und nachhaltig, so lautet das Konzept des neuen Mode-Weber-Geschäfts beim Multertor. Die «Weber Butikk» soll Neuheiten nach St. Gallen bringen und bietet vor allem Marken aus Skandinavien an. Lukas Weber, Mitglied der Geschäftsführung von Mode Weber, beschreibt den Kleidungsstil so: «Unser Sortiment ist bunt und feminin. Das urbane, sportliche Flair soll verschiedene Zielgruppen ansprechen und neue Inspirationen vermitteln.» Viele Marken seien auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, die Kleidung bestehe aus biologischen Materialien. Denn immer mehr Kundinnen sei es wichtig, bewusst einzukaufen und zu wissen, was sie auf der Haut tragen.

Brainstorming am Familientisch

Das Konzept des Geschäfts mit nachhaltiger, skandinavischer Mode sei beim wilden Brainstorming am Tisch der Familie Weber entstanden. Auf Messen in skandinavischen Städten, beispielsweise Kopenhagen, habe sie schon einige Marken kennengelernt. «Als uns dann die Lokalität beim Multertor angeboten wurde, haben wir die Chance wahrgenommen und sie umgesetzt», sagt Weber. Das Familienunternehmen sei zuversichtlich, dass sein Angebot bei den Kundinnen ankommt.

Der neue Laden soll auch die Innenstadt beleben

Mit dem neuen Konzept hofft Mode Weber, dem Ladensterben in St. Gallen entgegenzuwirken. «St. Gallen ist eine sehr schöne Stadt. Unsere Neuheiten sollen dazu beitragen, die Stadt wieder mehr zu beleben.» Vor dem Umbau befand sich im Gebäude das Schuhgeschäft «Max». Nun hat Mode Weber den Laden so umgestaltet, dass er nicht mehr mit der UBS-Bankfiliale verbunden ist. Das Geschäft erstreckt sich immer noch über zwei Etagen, ist allerdings heller als zuvor. Im oberen Stockwerk befindet sich neben Kleidung auch ein breites Sortiment an Sneaker, unter anderem vom Puma und Adidas.

Die Eröffnung der «Weber Butikk» hat dem Unternehmen eine weitere Umstellung ermöglicht: Im Hauptgebäude von Mode Weber an der St. Leonhardstrasse 8 ist die Herrenabteilung um etwa das Doppelte vergrössert worden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.