Um Kindern in Not zu helfen – Ein Verein richtet ein Brocki im ältesten Kino Rorschachs ein

Vor über 100 Jahren flimmerte im «Specks Eden Theater» beim Kettenhaus in Rorschach die ersten Kurzfilme der Schweiz. Nun lädt der Rorschacher Verein für Kinder in Not dort zum Stöbern ein.

Rudolf Hirtl
Drucken
Teilen
Elsbeth Aebli , Astrid Eisenring und Rita Bauer (von links) mit der unverkäuflichen Tafel des Theaters für Lichtspielkunst in Rorschach.

Elsbeth Aebli , Astrid Eisenring und Rita Bauer (von links) mit der unverkäuflichen Tafel des Theaters für Lichtspielkunst in Rorschach.

Bild: Rudolf Hirtl

Am 25. Dezember 1899 bot Jean Speck dem Publikum in Zürich eine wahre Sensation: Er führte dreiminütige Filme vor und löste damit im ersten sesshaften Kino der Schweiz Begeisterungsstürme aus. Nur wenige Jahr später (1908), eröffnete er in Rorschach das «Specks Eden Theater» beim Kettenhaus.

Die Zeiten, als dort Zelluloidstreifen durch den 35-Millimeter-Projektor liefen, sind längst vorbei. Der Saal diente zwischenzeitlich als Gewerberaum und stand zuletzt leer.

Der Erlös der Brocki geht an Kinder in Not

Nun ist allerdings wieder Leben in die Hauptstrasse 41 eingekehrt. Durch das Schaufenster sind Möbel, Kissen, Puppen, Bücher und andere Gegenstände zu sehen, die liebevoll arrangiert wurden und nun auf Käuferinnen oder Käufer warten. Das meiste davon stammt von der Lagerhalle an der Churerstrasse, wo der von Astrid Eisenring lancierte Verein «Hoffnung für Kinder in Not» Hilfsgüter für bedürftige Kinder und Erwachsene in Osteuropa entgegennimmt, sortiert, verpackt und transportfertig macht.

Die schönsten Stücke besser präsentieren

«Wir haben uns schon länger überlegt, die schönsten Stücke in einem Raum auszustellen, weil sie im Lager nicht richtig zur Geltung kommen», sagt Astrid Eisenring. Mit einem Lachen räumt sie ein, dass Rita Bauer und Elsbeth Aebli etwas Druck machen mussten, damit das Projekt tatsächlich ins Laufen kam. «Sie waren sehr hartnäckig und haben mich gelegentlich dreimal am Tag angerufen.»

Es hat sich gelohnt. Ab sofort finden Kunden täglich von 14 bis 17 Uhr eine Vielzahl von Artikeln. An Samstagen ist die Brocki jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Wer der Brocki etwas schenken möchte und damit Kindern in Not zu helfen, meldet sich vorgängig am besten auf der Telefonnummer 071 850 03 60.