Überladener Anhänger: Lieferwagen kippt auf der Autobahn bei Meggenhus

Am Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A1 bei der Ausfahrt Meggenhus ein Lieferwagen mit Anhänger überschlagen. Während zwei Stunden kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Lieferwagen wurde total beschädigt.

Drucken
Teilen
Weil Öl ausgelaufen war, musste die Feuerwehr ausrücken. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Weil Öl ausgelaufen war, musste die Feuerwehr ausrücken. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(kapo/stm) Ein 25-jähriger Mann fuhr mit dem Lieferwagen und einem Sachentransportanhänger kurz nach 21 Uhr auf der Autobahn in Richtung St.Margrethen. Kurz vor der Verzweigung Meggenhus geriet der überladene Anhänger ins Schlingern. Trotz Bremsversuchen konnte der Fahrer nicht verhindern, dass der Anhänger auf die rechte Seite kippte. Der Anhänger rutschte quer zur Fahrbahn mehrere Meter weiter. Kurz vor dem Stillstand kippte dann auch der Lieferwagen seitlich.

Der Fahrer und sein Mitfahrer konnte ihr total beschädigtes Fahrzeug unverletzt verlassen, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit. Die Fahrzeugkomposition blockierte zwei Fahrstreifen und den Pannenstreifen. Dies verursachte über zwei Stunden stockenden Kolonnenverkehr. Weil Benzin auslief, musste auch die Feuerwehr aufgeboten werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Der Lieferwagen wie auch der Anhänger waren mit Stückgut beladen, welches ins Ausland hätte transportiert werden sollen.

Lieferwagen und Anhänger blockierten die Autobahn. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Lieferwagen und Anhänger blockierten die Autobahn. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)