Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Überfüllte Abfallbehälter in Gossau nach Festtagen

Im Stadtmelder von Gossau gab es Anfang Jahr mehrere Meldungen zu überquellenden Unterflurbehältern. Der ZAB beschwichtigt und spricht von einer Ausnahmesituation.
Laura Widmer
Rund 70 Unterflurbehälter gibt es in Gossau und Arnegg. (Bild: Benjamin Manser)

Rund 70 Unterflurbehälter gibt es in Gossau und Arnegg. (Bild: Benjamin Manser)

In Gossau türmen sich die Abfallberge. Diesen Eindruck bekommt zumindest, wer die Nachrichten im Gossauer Stadtmelder liest. Der Unterflurbehälter gegenüber dem Schwimmbad sei voll, daneben stünden mindestens zehn Abfallsäcke, schrieb jemand am 7. Januar im Onlineportal.

Auch im Dezember reklamierten mehrere Personen. So beschwerte sich jemand über den Unterflurbehälter beim Schulhaus Büel und forderte, dass dieser häufiger geleert werden müsse. Noch funktioniert der Betrieb der rund 70 installierten Unterflurbehälter nicht reibungslos.

Verschiebung der Abfallmenge

Die Standorte der restlichen Unterflurbehälter sollen in Gossau und Arnegg bis Ende 2019 festgelegt sein. Bis alle installiert seien, könne es zu einer Verschiebung der Abfallmenge kommen, sagt Beat Lehmann, Projektleiter Unterflurbehälter der Stadtwerke Gossau. «Auch Anwohner, die nicht in einem Einzugsgebiet wohnen, bringen ihre Müllsäcke zu den Unterflurbehältern», sagt er. Das sei grundsätzlich legitim.

«Dieser ‹Abfalltourismus› führt aber dazu, dass an gewissen Standorten mehr Abfall als geplant deponiert wird.»

Die Kapazitätsberechnung, die vor der Installation durchgeführt wurde, gehe dann nicht mehr auf. Manchmal sei es auch etwas Bequemlichkeit, die zu mehr Abfall führe, sagt Lehmann. «An der Ringstrasse beispielsweise gibt es drei Unterflurbehälter. Einer davon war schon öfters überfüllt, während die anderen zwei in einer Distanz von rund 80 Metern genügend Kapazität für weitere Säcke haben.»

Die Abfallentsorgung in der Region Gossau wird vom Zweckverband Abfallverwertung Bazenheit (ZAB) geregelt. Die Planung der Firma sieht vor, die Unterflurbehälter einmal wöchentlich zu leeren. Generell sind die Behälter dann zwischen 70 und 90 Prozent voll. Dass zwischen Weihnachten und Neujahr mehr Abfall entsorgt wurde, erstaunt Urs Corradini, Kommunikationsverantwortlicher beim ZAB, nicht. «Zwischen den Festtagen wird rund das Dreifache an Abfall generiert», sagt er.

Ausserdem fallen Entleerungstage aus und müssen mit den gleichen Teams im ganzen Einzugsgebiet nachgeholt werden. In solchen Fällen komme es vor, dass die Unterflurbehälter voll seien und nicht gleich geleert würden. «Wir können jedoch unser Konzept nicht auf solche Extremsituationen ausrichten», sagt Corradini. Bis jetzt seien erst zwei Vorfälle beim ZAB gemeldet worden. «Erhalten wir eine Meldung zu einem überfüllten Unterflurbehälter, garantieren wir innerhalb von 24 Stunden eine Leerung», verspricht Corradini. Die Bevölkerung könne somit zu einem guten Service beitragen, indem sie überfüllte Unterflurbehälter umgehend melde.

Der Stadtmelder lohnt sich nicht immer

«Wenn wir schnell reagieren müssen, ist eine Mitteilung über den Stadtmelder wenig sinnvoll», sagt Urs Salzmann, Kommunikationsverantwortlicher der Stadt. Zwei Tage Bearbeitungszeit sieht die Stadtverwaltung vor. Weiterhin erhält die Verwaltung Anrufe oder E-Mails aus der Bevölkerung. «Der Stadtmelder ist eine Ergänzung der bisherigen Kanäle», sagt Urs Salzmann. «Uns dient er auch als zusätzliches Monitoring von kritischen Stellen.»

Auch der ZAB hat auf die erhöhten Abfallmengen an Brennpunkten reagiert. Er leere die Unterflurbehälter an neuralgischen Standorten zweimal wöchentlich statt nur einmal, sagt Beat Lehmann von den Stadtwerken. «Die Situation sollte sich also bald entspannen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.