Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kantonalschwingfest: Tübach freut sich auf die Bösen - das erwartet die Besucher dieses Wochenende

Am Sonntag findet in Tübach das 104. St. Galler Kantonalschwingfest statt. Für die Besucher gibt es ein Programm mit Musik, Festzelt und Tierschau. Die erste Bar öffnet bereits am Freitag.
Rossella Blattmann
Der Aufbau ist am Mittwochmorgen in vollem Gange. (Bild: Jolanda Riedener)

Der Aufbau ist am Mittwochmorgen in vollem Gange. (Bild: Jolanda Riedener)

Bald ist es soweit und die Sägespähne wirbeln wieder durch die Luft. Namhafte Schwinger wie Daniel Bösch, Samuel Giger oder Michael Bless kämpfen am Kantonalschwingfest am Sonntag im Sägemehl um den Siegerkranz und den Siegermuni Silvan.

Auch das Rahmenprogramm bietet den Besucherinnen und Besuchern einiges. «Am Freitagabend macht ab 21 Uhr die Schwinger-Bar im grossen Festzelt auf. Die Bar ist für alle geöffnet. Wer seinen Ausgang noch nicht geplant hat, kann vorbeischauen und sich auf den Sonntag einstimmen», sagt Pascal Wuillemin, Pressechef des Kantonalschwingfests. Der Eintritt ist kostenlos.

Schnitzelbrot, Alphorn, und kühles Bier

Am Samstag findet im grossen Festzelt das «Frühlingsfäscht» statt. Dieser Anlass hat jedoch nichts mit dem Kantonalschwingfest zu tun. «Für das Frühlingsfest stellen wir lediglich die Infrastruktur zur Verfügung», betont Wuillemin. Das Zelt ist am Samstagabend von 17 bis 23 Uhr geöffnet. Die Krainerfreunde und die Palmbeach Band sorgen für musikalische Unterhaltung. Anschliessend werde alles wieder abgebaut und für den Sonntag eingerichtet, sagt er.

«Ich bin sehr froh, dass am Sonntag in Tübach die Sonne scheint», sagt Wuillemin. Die Kasse öffnet am Sonntagmorgen um sechs Uhr. Tickets für das Schwingfest am Sonntag sind aber auch im Vorverkauf erhältlich. Die verschiedenen Schwinggänge werden musikalisch untermalt. Diverse Jodelchöre singen und Alphörner werden erklingen. «Auch die Musikgesellschaft Tübach-Horn hat einen Auftritt», sagt er.

Fohlen und Muni in der Arena

In Tübach gibt es am Sonntag nicht nur etwas für die Augen und Ohren. Besucherinnen und Besucher mit knurrenden Mägen stillen im kleinen sowie im grossen Festzelt mit einem Schnitzelbrot oder einer Wurst ihren Hunger. Und für Zuschauerinnen und Zuschauer mit trockener Kehle gibt es kühles Bier oder alkoholfreie Getränke. Wer es gediegener mag, der wird in der Tennishalle fündig. «Für 22 Franken können Besucher eine Bankettkarte kaufen und in der gedeckten Halle ein feines Menu mit Fleischvögeln geniessen», sagt Wuillemin. Auch Tierfreunde kommen in Tübach auf ihre Kosten. «Die Lebendpreise, zum Beispiel das Fohlen Larissa und Silvan der Siegermuni werden für das Publikum durch die Arena geführt», sagt Wuillemin. Zu welchem Zeitpunkt sei allerdings noch nicht klar.

Pascal Wuillemin freut sich, dass es am Sonntag nun endlich losgeht. Für den Sieg des Schwingfests hat er zwei Favoriten: «Ich glaube, dass entweder Daniel Bösch oder Samuel Giger das 104. St. Galler Kantonalschwingfest für sich entscheiden werden.»

Infos unter www.tuebach2018.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.