Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rorschacher Kulturlokal Treppenhaus lanciert Reise um die Welt

Das «Treppenhaus»-Team lädt einmal im Jahr zu einer besonderen Sause ein. Die ersten tausend Tage seines Bestehens feiert das «Treppi »schon zum dritten Mal. Am Samstag geht es in sieben Bars um die Welt.
Jolanda Riedener
Kaum Platz für drei Personen: Die Lift-Bar kommt bei den «Treppenhaus»-Gästen jeweils gut an.

Kaum Platz für drei Personen: Die Lift-Bar kommt bei den «Treppenhaus»-Gästen jeweils gut an.

Es ist Tradition geworden: Das «Treppenhaus» feiert sich im September jeweils selbst. Zum dritten Mal macht das Rorschacher Kulturlokal mit aufwendiger Deko, aussergewöhnlichen Bars und Livemusik auf sich aufmerksam. Auch am kommenden Samstag heisst es wieder: tausend Tage «Treppenhaus». Wie in den vergangenen Jahren rechnet das «Treppi»-Team mit zahlreichen Besuchern. Die Fete hat sich seit ihrer ersten Ausgabe zum Publikumsmagneten gemausert.

Insbesondere die Bar im Personenlift des Lokals zog jeweils besonders viel Publikum an, was zu regelrechten Warteschlangen führte. Auch in diesem Jahr wird die legendäre Lift-Bar wieder für Besucher geöffnet: Dort gibt es ein Getränk aus Mexiko. Denn: «In sieben Bars um die Welt», so lautet das Motto an der «Treppenhaus»-Party in diesem Jahr. «Sieben Länderbars stillen dein Fernweh, verringern deinen CO2-Fussabdruck und schonen deine Geldbörse», teilen die Veranstalter mit.

Saudi-Arabien, Mexiko, Russland, Mallorca, Liechtenstein, Japan und die Antarktis bieten Inspiration für die Bars, die im und ums «Treppenhaus» eingerichtet sind. Jeder Drink an einer Länderbar wird auf einem Treuepass abgestempelt. Wer diesen voll hat, bekommt ein Freibier.

Quiz für Japan-Kenner mit sattem Gewinn

«Das Fest ist jeweils ein grosser Aufwand, aber es lohnt sich», sagt Vereinsmitglied David Häne. Dieses Jahr gibt es passend zum Motto ein Länderquiz. Der Gewinner erhält 1000 Yen in bar. Mit dem japanischen Geld kann man für einmal auch an der «Treppenhaus»-Bar zahlen.

Auf der Bühne spielen die Mr. Marble’s Puddle Stompers. Die Schweizer Formation erinnert an die USA der 20er-Jahre. Banjo, Waschbrett und Zuber-Bass prägen ihren Sound, eine Mischung aus Blues, Country, Swing und Jazz. Ausserdem kümmern sich DJs um tanzbare Beats. Für den Hunger vor oder nach den Drinks aus aller Welt ist ebenfalls gesorgt: Vor dem Treppenhaus gibt es Spezialitäten aus der indischen Küche.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.