Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vogelschützer kritisieren Gemeinde Steinach wegen (noch) fehlender Info-Tafeln

Die Gemeinde will am Steinach-Delta Informationstafeln aufstellen, die das Naturschutzgebiet markieren. Naturschützer monieren, dass solche an der Aach schon seit Jahren fehlen. Die Gemeinde arbeitet daran. Bis im Sommer sollen alle Tafeln stehen.
Martin Rechsteiner
Das Steinacher Seeufer, rechts die Brücke über die Aach. In diesem Gebiet verlangen Vogelschützer Informationstafeln. (Bild: Martin Rechsteiner)

Das Steinacher Seeufer, rechts die Brücke über die Aach. In diesem Gebiet verlangen Vogelschützer Informationstafeln. (Bild: Martin Rechsteiner)

Mit ein wenig Stolz hat die Gemeinde Steinach kürzlich bekannt gegeben, ihr Seedelta mit einem neuen Konzept zu schützen. Dieses sieht unter anderem vor, die Bevölkerung mit Infotafeln für den Naturschutz auf dem Gebiet zu sensibilisieren.

Für genau solche Tafeln kämpft Erica Willi, die Präsidentin des Natur- und Vogelschutzvereins Meise Arbon, seit mehreren Jahren – allerdings einige hundert Meter weiter nördlich, am Seezufluss der Aach. «Während auf der Arboner Seite des Bachs entsprechende Infotafeln aufgestellt sind, fehlen sie auf der Steinacher Seite», sagt sie.

Brütende Vögel werden gestört

Die Folgen für die Seevögel seien fatal. Denn bei Niedrigwasser komme beim Steinacher Ufer eine Fläche mit Schlick zum Vorschein, auf der sich die Tiere gerne zum Brüten niederliessen. «Die Tiere werden jedoch andauernd gestört. Es gehen ständig Leute mit ihren Hunden oder Kindern dahin. Oder Fischer, die in der Nähe sogar ihre Zelte aufschlagen.» Und Erica Willi will schon beobachtet haben, wie Stand-Up-Paddler ganze Schwärme von Vögeln aufgescheucht hätten.

«Werden die Tiere beim Brüten gestört, kann es sein, dass sie ihr Nest aufgeben und ihre Eier oder die Jungen zurücklassen», sagt sie. Früher hätten Dutzende seltene und geschützte Wasservögel wie Bekassinen, Kampfläufer oder Flussregenpfeifer in dem Gebiet gebrütet, heute seien es nur noch einzelne Paare.

Vom Bund zum Schutzgebiet erklärt

Sie sei bereits mehrfach bei der Gemeinde Steinach vorstellig geworden und habe den Wunsch nach Infotafeln geäussert, sagt sie. «Denn der Bund hat das Areal längst zu Naturschutzgebiet erklärt. Dort dürfen Tiere nicht gestört werden, Hunde müssen an die Leine.» Diese Erklärung bringe aber wenig, wenn Passantinnen und Passanten das nicht wüssten.

Sie sei bei der Gemeinde Steinach allerdings auf taube Ohren gestossen, sagt die Vogelschützerin. Deshalb habe sie sich beim Kanton erkundigt. «Er hat der Gemeinde offenbar solche Tafeln zugeschickt, sie hat sie aber nie aufgestellt. Warum, weiss ich nicht. Dabei wäre es ihre Pflicht, das Naturschutzgebiet als solches zu markieren.»

Komplexes Verfahren brauchte seine Zeit

Roland Brändli, Steinacher Gemeindepräsident, gibt Entwarnung: «Natürlich ist uns der Naturschutz auch an der Aach wichtig, die Anliegen von Frau Willi haben wir angehört. Wir werden eine entsprechende Tafel aufstellen.» Er habe eine Erklärung dafür, weshalb die Schilder lange auf sich warten liessen. «Der Boden gehörte der Ortsbürgergemeinde. Sie musste erst grünes Licht geben. Dann mussten wir entscheiden, wie die Schutzverordnung aussieht, die wir in dem Gebiet erlassen.»

Über die Verordnung habe dann der Kanton befinden müssen, was angesichts mehrfacher Ausnahmen und verschiedener involvierter Stellen seine Zeit in Anspruch genommen habe. «Die gelieferten Schilder mussten wir dann aber noch auf unser Gebiet und die erlassenen Verbote anpassen lassen.» Gemeinsam mit den beiden Tafeln an der Steinach werde jenes an der Aach bis im Sommer aufgestellt, verspricht Gemeindepräsident Brändli.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.