Technologie
Programmieren, tüfteln, testen: Der Waldkircher Christoph Süess entwickelt digitale Helfer für Unternehmen aus der ganzen Schweiz

Sein Berufswunsch als Kind lautete Erfinder. Heute entwickelt Christoph Süess mit seinem Softwareunternehmen Paixon Chat- und Voicebots. Der 34-Jährige hatte schon immer eine Vorliebe für Technik. An seinem Beruf gefällt ihm aber auch, dass er kreativ sein kann – und muss.

Perrine Woodtli
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Christoph Süess liebt Technik: In seinem Zuhause schaltet der Waldkircher die Lampen nur noch via Sprachassistent ein und aus.

Christoph Süess liebt Technik: In seinem Zuhause schaltet der Waldkircher die Lampen nur noch via Sprachassistent ein und aus.

Ralph Ribi (4. August 2021)

Als Kind wollte Christoph Süess Erfinder werden. Diesen Traum hat sich der Waldkircher erfüllt. Er tüftelt zwar nicht à la Daniel Düsentrieb in einer Werkstatt, dafür aber am Computer. Denn als Jugendlicher stellte der heute 34-Jährige fest, dass er digital viel mehr Möglichkeiten hat. «Technik hat mich schon immer fasziniert», sagt Süess.

Aktuelle Nachrichten